SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #93 mit Interviews und Storys zu PARADISE LOST +++ COMEBACK KID +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ REX BROWN +++ ARCH ENEMY +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 16.08.2017 am Kiosk!

Dr. Morbius 3

Neue, unerwartete Gefahren zwingen Dr. Morbius und sein sein Team zum Handeln.

(C) Zauberstern Records / Dr. Morbius 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKennt ihr das auch? Auf der Suche nach einer möglichen versteckten Filmperle habt ihr die Abteilung mit den Hollywood-Blockbustern und dem anspruchsvollen Autorenfilmen hinter euch gelassen und seid in die schwach beleuchtete Abteilung mit den B- und C-Movies eurer Videothek vorgedrungen. Plötzlich, nach einer kurzen Zeit des Stöberns und Betrachtens der fantasievollen Cover, haltet ihr plötzlich etwas in Händen, dessen Besetzungsliste gespickt ist mit den Namen großer Hollywood-Stars, obwohl ihr noch nie von diesem Film gehört habt. Ihr reibt euch kurz die Augen und macht euch mit eurem gehobenen Schatz auf den Weg nach Hause. Nachdem ihr aber den Film erwartungsvoll in den Player geschoben habt, stellt sich nach wenigen Minuten Ernüchterung ein, nach einigen weiteren Verärgerung. Ungefähr so wird es wohl vielen mit "Endstation Newport", der dritten Folge von "Dr. Morbius" gehen.


Natürlich wird es wie beim Film auch Liebhaber solcher Produktionen geben, doch die haben diesen dann bereits schon erworben oder aber sie interesseriert eine solche Kritik sowieso nicht. Nachdem in den beiden ersten Folgen Dr. Morbius einen Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Familie gestartet hat und diese beseitigen beziehungsweise von der Bildfläche verschwinden ließ, gilt es nun die Spuren seiner Taten zu verwischen. Dies scheint ihm zunächst auch geglückt zu sein, doch plötzlich macht eine seiner Patientinnen, die 86-jährige Miss Pelham, einige höchst alarmierende Andeutungen. Weiß die ältere Dame tatsächlich mehr, als gut für sie ist? Dr. Morbius ersinnt einen perfiden Plan, um die betagte Frau zu beseitigen und dabei auch noch schnell die Gefangenen seines geheimen Forschungslabors gekonnt um die Ecke zu bringen.


Diese wenigen Zeilen fassen den Inhalt des gut 45-minütigen Hörspiels treffend zusammen. Die restliche Zeit wird dafür genutzt, die Details des Mordplans auszuarbeiten und die Folterung der Gefangenen ausgiebig in Szene zu setzen. Konnte man die Selbstjustiz an den Mördern seiner Familie noch irgendwie tolerieren, so gehen die Argumente allerspätestens in dieser Folge verloren. Hier steht ein rücksichtsloser Mörder im Mittelpunkt des Geschehens, der alles daran setzt seine Taten zu vertuschen, egal mit welchen Mitteln. Da kann man noch solange nach einer Rechtfertigung suchen wie man will. Zusammengefasst bleiben die Taten des guten Doktors menschenverachtend und skrupellos.


Irgendwie beschleicht einen beim Hören mehr als nur einmal das Gefühl, man verfolgt die Handlung eines trashigen Romanhefts aus den 1970ern. Wirft man einen Blick in die Sprecherliste, so kann sich diese wirklich sehen lassen, denn Zauberstern Records ist es gelungen, wirklich eine ganze Reihe bekannter Stimmen zu versammeln, die alle ohne Ausnahme wirklich gute Arbeit abliefern. Allen voran Udo Schenk, der die Figur des Dr. Morbius mit seiner Stimme hervorragend interpretiert und jederzeit glaubwürdig erscheinen lässt. Es gelingt ihm alleine mit Sprache, die Kälte und Erbarmungslosigkeit des Doktors herauszuarbeiten, eine großartige Leistung.


Der Cast hält weitere große Namen für den Hörer bereit, ob nun Detlef Bierstedt, der bereits George Clooney seine Stimme zur Verfügung stellte oder David Nathan, der die aktuelle Stimme von Johnny Depp ist, alle machen hier einen guten Job. Dazu sind hier Christian Rode und Peter Groeger, die beide gemeinsam sämtliche "Sherlock Holmes"-Abenteuer eingesprochen haben, in kleineren Rollen zu hören und runden das gelungene Gesamtbild ab. Auf Seiten der Sprecher ist diese Produktion über jegliche Kritik erhaben. Selbiges gilt für die Abmischung und Geräuschauswahl, die jederzeit passen und ihren Beitrag dazu leisten, das Kopfkino des Hörers in Szene zu setzen.


Erwähnt sei an dieser Stelle noch das mehr als gelungene Cover von Timo Wuerz, das ein wirklicher Hingucker geworden ist und sicherlich einen möglichen Kaufanreiz darstellt. Selten kommt einem eine derart zwiespältige Produktion zu Ohren. Produktion und Sprecherriege sind wirklich großartig, stehen aber im krassen Gegensatz zum Inhalt. Der ist gespickt mit Mord, Folter und einem guten Schuss Selbstjustiz, was das Hörspiel zu einer schwer im Magen liegenden Kost macht. Wen das nicht abschreckt, der wird bei "Dr. Morbius" auf seine Kosten kommen.



# # # Oliver Fleischer # # #



Publisher: Zauberstern Records/Alive





Johnny Blaze hat keine Lust mehr auf seinen Job als Ghost Rider, doch wer folgt ihm als brennender Geist der Rache?
Im feudalen Japan erklingt nicht nur ein gepflegtes "Snikt!".
Ein stimmiger und kurzweiliger, fantastischer Roman, der Lust auf mehr macht.
Der Titel sagt alles: Engel mit Knarren.
Buddy Bakers Comeback ist zu Recht als einer der besten Titel des DC-Relaunch gefeiert worden.
Fast schon zu cool und eine der interessantesten Entdeckungen der "New 52".
Rock Classics
Facebook Twitter Google+