SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Audiobook-Review: Gabriel Burns 31 (Folgenreich/Universal)

Vancouver ist zur Geisterstadt geworden. Allerdings nicht als Folge von Wirtschaftskrise und Massenabwanderung, sondern vielmehr aufgrund mysteriöser Vorfälle an der Schwelle zwischen Leben und Tod. Ein Fall für Bakerman und sein Team.

gabriel_burns_31_cover (c) Folgenreich/Universal / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls einer von weltweit zehn Orten ist auch die kanadische Metropole, Schauplatz von Folge 31 ("Rand der Gezeiten") der Hörspielreihe von Volker Sassenberg, ein Grenzbereich zwischen Leben und Tod. Auf Befehl Bakermans sehen sich Larry Newman und Joyce Kramer in den kalten und unheimlichen Straßen Vancouvers um, durchkämmen jeden Stadtteil auf der Suche nach Antworten. Es scheint als ob jegliches Leben aus der Stadt gesogen wurde und bloß eine kalte, nebelverhangene Betonwüste geblieben ist.


Bei den Docks treffen die beiden schließlich auf Schmidt, Mitarbeiter Bakermans und eher von der unsympathischen Sorte. Das ungleiche Team begibt sich mit einem Boot zum nächsten unheimlichen Ort: Auf die "Anchorage", von der man etliche Jahre mysteriöserweise ein Notsignal auffing. Noch seltsamer wird das ganze durch die Tatsache, dass das Schiff bereits 1915 bei einer Expedition verschwunden und jetzt, weiß wie ein Eisberg, wieder aufgetaucht ist. Wie es scheint, war es in der Zwischenzeit nicht in unserer Welt unterwegs.


Kaum auf dem Schiff angekommen, lassen unheimliche Geschehnisse nicht lange auf sich warten. Die Gesetze der Physik beispielsweise dürften an diesem Ort eine weniger bedeutsame Rolle spielen, denn über Bord geworfene Gegenstände kehren wie von Geisterhand wieder zurück. Diese ist sprichwörtlich aber auch im Schiffsinneren zugegen, als plötzlich einige der damaligen Passagiere ziemlich lebendig zu sein scheinen. Grün leuchtende Schädel, ein dreibeiniger Hund, eine alte Bekannte aus Bukarest… den drei Ermittlern begegnet mehr Lebendiges als ihnen lieb ist!


Die Bezeichnung als "Mystery-Thriller" ist für die Hörspielreihe berechtigt, wie die eindrucksvoll gestaltete Soundkulisse von „Rand der Gezeiten“ eindrucksvoll beweist. Getragen wird die Stimmung zu einem Großteil von Jürgen Kluckert als Erzähler, der sich abwechslungsreich und packend der Handlung anpasst. Folge 31 ist auch ein toller Einstiegspunkt für "Gabriel Burns"-Neulinge, die zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse geliefert bekommen. Prädikat: Äußerst gelungen! Für Nachschub wird übrigens bereits Ende Juli gesorgt.

# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+