SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Book-Review: Skinheads, Gothics, Rockabillies (Archiv der Jugendkulturen)

Das neue Buch von Susanne El-Nawab ist keine leichte Kost. Es ist ein hochwissenschaftliches Buch im positiven wie im negativen Sinn.

skinheads_gothics_rockabillies_cover (c) Archiv der Jugendkulturen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm positiven Sinn: Die Informationen in "Skinheads, Gothics, Rockabillies: Gewalt, Tod und Rock’n’Roll" sind sehr gut belegt und gründlich recherchiert. Im negativen: Es ist nicht einfach zwischendurch konsumierbar und die Fußnoten tragen dazu nicht gerade bei. Tja, das ist eben Wissenschaft, liebe Leserinnen und Leser! Nein, ganz so einfach liegen die Dinge nicht.


El-Nawab ist mittlerweile auch jenseits des Wissenschaftsbetriebes durch ihre Bücher "Rockabillies – Rock’n’Roller – Psychobillies. Portrait einer Subkultur" und "Skinheads: Ästhetik und Gewalt" bekannt. Es sind einige der wenigen Bücher, die sich bemühen, sachlich (also weder wertend, noch von oben herab) über Subkulturen zu schreiben. "Rockabillies" ist allgemein fast das einzige deutschsprachige Buch zum Thema. "Skinheads, Gothics, Rockabillies" vereint die bekannten Themen und ergänzt es mit der Szene der Gothics.


Der Schwerpunkt des Buches liegt auf (Selbst-)Destruktivität und Gewalt in diesen Subkulturen sowie auf dem Geschlechterverhältnis. Die Darstellung von Gewalt in Kleidung, Musik, Tattoos, Haartracht in diesen Szenen wird als Teil der (Selbst-)Inszenierung geschildert und untersucht. Welche Bedeutung haben Springerstiefel, Nazi-Symbole, Totenschädel-Tattoos, Sado-Maso, Satanskult usw. abseits von den Klischeevorstellungen?


Das ist interessant, wenn man selbst in den Szenen ist, da man dadurch die eine oder andere Gelegenheit erhält, sich und seine "Leute" zu hinterfragen. Seine Stärken entfaltet der vorliegende Band vor allem, wenn einzelne Personen im O-Ton zu Wort kommen und interviewt bzw. zitiert werden. Die Analyse der Symbolik und der Ästhetik hätte ich mir allerdings noch tiefer gehend gewünscht. Wer sich über diese Subkulturen informieren möchte, dem sind die anderen Bücher von El-Nawab oder Klaus Farin ans Herz zu legen.


"Skinheads, Gothics, Rockabillies: Gewalt, Tod und Rock’n’Roll“"greift zu einem großen Teil auf die anderen Bücher von El-Nawab zurück (Fotos, Material) und ist schwieriger zu lesen – spannend ist vor allem die Gewichtung auf Tod und Gewalt. Wer davon nicht genug bekommen kann und keine allzu große Angst vor Wissenschaftlichkeit hat, liest hier richtig.

# # # Igor Eberhard # # #

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+