SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Sleeper 2 (Cross Cult)

Crime-Spezialist Ed Brubaker schaltet bei der Story um Agent Carver, den die Gewissenskrise zwischen seinem Regierungsjob und dem Dasein als eingeschleuster Maulwurf in einer Verbrecherorganisation zusehends zu schaffen macht, gleich um mehrere Gänge hoch.

sleeper_2 (c) Cross Cult / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Die Schlinge zieht sich zu", so der Titel des zweiten Bandes über Agent Holden Carvers Achterbahnfahrt zwischen Himmel, Hölle und der schäbigen, bluttriefenden Halbwelt dazwischen. Für alle, die den lesenswerten Erstling verpasst haben, hier nochmal eine Zusammenfassung in aller Kürze: Ein Regierungsagent, eingeschleust in die weltweit operierende kriminelle Organisation des verbrecherischen Masterminds Tao, wird durch ein Attentat auf seinen Vorgesetzten seiner einzigen Verbindungsperson zur Seite der (mehr oder weniger) Guten beraubt. So muss er wohl oder übel seine Rolle als Bad Boy weiterspielen, begleitet von der ständigen Angst, aufzufliegen.

 

Kapitel 7, mit dem der vorliegende Band beginnt, konfrontiert Carver einmal mehr mit seiner Vergangenheit. Sein toter Briefkasten wird von einem geheimnisvollen Fremden mit neuer Post gefüllt. Dies auf jene Art und Weise, mit der einst der nun im Koma liegende Lynch in Kontakt zu treten pflegte. Misstrauen ist also angesagt, ebenso Recherche über den Unbekannten, ohne allzu viel Aufmerksamkeit des allgegenwärtigen Tao zu erwecken. Es stellt sich schließlich heraus, dass es der ehemalige Vorgesetzte von Lynch ist, der Carver sprechen will. Sein Angebot ist verlockend: Der Maulwurf soll aus der kriminellen Organisation herausgeschleust werden. Nun beginnt ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit. Die nächtlichen Rendez-vous bleiben nicht unbemerkt, die Häscher sind dem vermeintlichen Retter bereits auf der Spur…

 

Die Story entwickelt sich prächtig und lässt zu keiner Zeit Langeweile aufkommen, im Gegenteil: Der schon im ersten Band gelungene Erzählstil mit Direkteinstiegen in die Handlung und nachfolgenden Rückblicken wird konsequent weitergeführt, die Spannung stets aufrecht erhalten. Der Autor verzichtet auf spektakuläre Wendungen mit großem Getöse, sondern versetzt seinem gefallenen Helden gezielte Nadelstiche und den Leser in Verzückung ob der Art und Weise, wie sich das Fundament um Holden Carvers Vergangenheit schrittweise vor seinen Augen zusammensetzt. Zeichner Sean Philips ausdrucksstarke Charaktere und die tollen Licht-Schatten-Effekte harmonieren kongenial mit Brubaker Skript, das einen Cliffhanger nach dem anderen produziert. Was wir hier in Händen halten, ist nicht mehr bloß ein reiner Crime Noir-Comic, sondern im Grunde ein Drehbuch inklusive Storyboard.

 

Schade, dass nach sechs US-Ausgaben schon wieder Schluss ist und man dazu verdammt ist auf Band 3 zu warten. Als kleines Extra gibt es diesmal einen Artikel über Zeichner Sean Philips und dessen bisherige Arbeiten.

 

# # # Andreas Grabenschweiger # # #

 

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+