SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Der Hobbit (Carlsen)

Die Abenteuer des berühmten Hobbits Bilbo Beutlin, adaptiert durch Dixon und Deming mit Illustrationen von Wenzel.

der_hobbit_cover (c) Carlsen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBilbo Beutlin, ein durch und durch zufriedener, wohlgenährter kleiner Hobbit, genießt sein beschauliches Leben in Beutelsend im Auenland, bis er eines Tages Besuch von Gandalf dem Zauberer erhält. Bevor Bilbo überhaupt weiß wie ihm geschieht, befindet er sich auch schon auf einer abenteuerlichen Reise quer durch Mittelerde, in Begleitung von dreizehn Zwergen. Ihr Ziel ist es, einen gestohlenen Zwergenschatz zu finden und in die Heimat zurückzubringen.


Besagter Schatz wird allerdings vom garstigen Drachen Smaug bewacht, den es auszutricksen gilt. Unterwegs lernt Bilbo allerlei Bewohner des Landes kennen, unter anderem auch Gollum. Und so kommt es zum Fund eines der wohl gefährlichsten Gegenstände von Mittelerde…


"Der Hobbit" bildet die Vorgeschichte zu Tolkiens "Herr der Ringe"-Trilogie und wurde bereits in den 1990er Jahren von Charles Dixon und Sean Deming adaptiert und durch David Wenzel illustriert. Obwohl die Geschichte natürlich etwas gekürzt werden musste, halten sich verblüffend viele Passagen relativ wortgetreu am Original.


Die Zeichnungen von Wenzel sind sicher nicht nach jedermanns Geschmack; meiner Meinung nach sehen die Hobbits eher aus wie Zwerge mit knallroter Knollnase und die Elfen mehr wie alte Waldmännchen als ätherisch schöne Wesen. Aber man kann deutlich die Hingabe zur Kunst und die Liebe zum Detail erkennen, auch wenn der Stil der Zeichnungen sehr von der heutigen, durch Peter Jacksons "Herr der Ringe"-Verfilmung geprägten Vorstellung vom Mittelerde-Universum abweicht.


In dieser Neuausgabe des "Hobbits" wurden mehr als 30 Seiten vom Zeichner überarbeitet und verbessert. Außerdem wurden alle Originalvorlagen neu gescannt, um den Comic so farbenprächtig und authentisch wie möglich zu gestalten.


Fazit: Für Hardcore-Fans natürlich ein Muss, für lesefaule Hobbit-Fans eine nette Zusammenfassung des Buchs und für den Rest je nach Geschmackssache eine schön gestaltete Erzählung.

# # # Lisa Huemer # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter