SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Book-Review: MMORPG 360° (Edition Nove)

Der Titel ist Programm. Hier wird wahrlich zu einem Rundumschlag ausgeholt und der respektable Versuch unternommen, einen umfassenden Blick auf die zentralen Fragestellungen rund um MMORPGs und virtuelle Welten zu werfen.

mmorpgs_360_grad_cover (c) Edition Nove / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin Auszug der im Buch behandelten Fragestellungen: Gibt es auf virtuelle Gegenstände Besitzansprüche? Wie ist der aktuelle Status der Jurisdiktion hinsichtlich virtueller Welten? Existieren Volkswirtschaften in Online-Rollenspielen? Können klassische volks­wirtschaftliche Theorien auf MMORPGs und virtuelle Welten angewendet werden? Warum ist insbesondere China der Dreh- und Angelpunkt der berühmt-berüchtigten Gold- und Powerleveling-Webshops?


Sachlich und ohne Berührungsängste erfolgt eine fundierte Annäherung an die komplexe Thematik der sozialen und wirtschaftlichen Relevanz von virtuellen Welten vor dem Hintergrund des Erfolgs von Activision Blizzards MMORPG "World of Warcraft" seit 2005 (mit über 10 Millionen aktiven Spielern zu Hochzeiten des 3D Fantasy-Rollenspiels). Einen weiteren zentralen Bezugspunkt stellt darüber hinaus die virtuelle Welt "Second Life" dar, welche seit 2003 online ist und ca. 50.000 Spieler verzeichnet, die regelmäßig und mehrmals im Monat in ihrem "zweiten Leben" unterwegs sind.


Positiv hervorzuheben ist dabei insbesondere die nüchterne und fundierte Herangehensweise der Autoren Alexander Pfeiffer, Thomas Primus und Xaver Götzl, ohne dabei die Schattenseiten des exzessiven Internet-Rollenspiel-Genusses verharmlosen zu wollen. Ganz im Gegenteil: Der Sucht und Suchtprävention ist sogar ein eigenes Kapitel gewidmet. Eine differenzierte Herangehensweise, die ein gutes Vorbild für so manche Bild-Journalisten bieten könnte, die noch nie ein MMORPG selbst gespielt haben bzw. das Wort "Killerspiel" (!) wohl zum ersten Mal aus dem Mund eines (ebenso unbedarften) Politikers vernommen haben.


Genug der Polemik: Alle Leser, welche die Augen zu öffnen bereit sind und sich ernsthaft auf dieses wissenschaftliche und spieltheoretische umfassende Kompendium einlassen, dürften durch die gezielten Interpretation umfassender Statistiken und persönlicher Erfahrungen reichlich belohnt werden. Dabei gilt es zu beachten, dass das vorliegende Werk vor allem eine erfrischende und substantielle Einführung zu einem hochkomplexten Thema eröffnet, dessen empirische Erfassung und wissen­schaftliche Auslotung noch immer in den Kinderschuhen steckt.


In anderen Worten: Die Stärke des mit 500 Seiten recht beeindruckenden Werks liegt weniger auf dem detailierten Fokus einiger weniger Fragenstellungen, sondern insbesondere auf der durchdachten Zusammenstellung und Interpretation umfassender Forschungsergebnisse, Experten-Interviews und Berichte aus erster Hand.


Sowohl Strukturierung der Kapitel als auch Vokabular des Buches glänzen durch einfache Lesbarkeit und simplem Satzbau. Lediglich die grafische Darstellung der Tabellen erscheint verbesserungswürdig, da bei einigen dieser Skizzen die Untertitel in Folge der geringen Schriftgröße oft schwer auszumachen sind.


Fazit: Den Autoren ist ein differenziertes und facettenreiches wissenschaftliches Werk gelungen, das Online-Rollenspiele (insbesondere "World of Warcraft" sowie "Second Live") aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet und sich durch eine besonders vielschichtige und reflektierte Methodik sowie durch eine zugängliche Sprache auszeichnet.

# # # Karl Stingeder # # #

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter