SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Audiobook-Review: Jack Slaughter - Tochter des Lichts 3 & 4 (Folgenreich/Universal)

Professor Doom ist zurück – nicht nur mit unbändigem Hunger auf literweise Kaffee, sondern auch mit einem neuen Plan, Jacksonville zu vernichten. Doch auch ein tödlicher Virus treibt sein Unwesen im beschaulichen Heimatort unserer drei Dämonenkiller…

Es geht flott weiter in Folge 3 und 4 der weltweit ersten "Horror-Sitcom" in Hörspielform von Folgenreich. Während zuerst mit Professor Doom als kaffeesüchtigem Dämon einer der witzigsten Bösewichter der letzten Zeit zurückkehrt, bekommen es Jack, Tony und Kim zu allem Unglück auch noch mit einer mysteriösen Seuche zu tun, die sogar die Toten nicht in ihren Gräbern ruhen lässt.


jack_slaughter_3_und_4_cover_3 (c) Folgenreich/LPL / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFolge 3: Das Tor zur Hölle


Bücher sind neben Hunden die besten Freunde des Menschen, im Falle von Sparbüchern sogar die allerbesten. Ganz gut im Rennen ist auch das "Handbuch der schwarzen Seelen", das unsere drei Freunde entdecken und das Professor Doom unbeabsichtigt in die Hände fällt.


Der ist, nachdem er in der letzten Folge durch Jacks "Ponytail" per Magie in die Wüste verbannt worden ist, wieder zurück und hat mit seiner neuen Errungenschaft den perfekten Schlüssel in der Hand, seine Macht zu vervielfachen. In diesem Zusammenhang gelingt ihm endlich der ultimative Beweis für die Existenz von Dämonen: Er verwandelt seinen ehemaligen Arbeitgeber von der Army, General Custer, in ein Skalp fressendes Monster und hetzt es sogleich auf Jack.


jack_slaughter_3_und_4_cover_4 (c) Folgenreich/LPL / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFolge 4: Virus in Jacksonville


So mancher Zeitgenosse sieht ja die Steuerbehörde als schlimmsten aller Blutsauger. Auch unser Held wider Willen glaubt sich als unschuldiges Opfer eines neuen, unbestechlichen Finanzbeamten, der die Steuerleistung von Jack in den letzten fünf Jahren etwas genauer unter die Lupe nehmen will. Fünf Jahre mit massivem Steuerbetrug wohlgemerkt, denn die "Tochter des Lichts" hat es bei den Werbeausgaben nicht so genau genommen und einige tausende Dollar doch lieber für sich behalten.


Selbiges hätte er wohl auch bei dem Grippevirus tun sollen, den ihm Kim freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, um vor dem unerbittlichen Mr. Strangler von der Finanz einen Aufschub wegen Krankheit zu erreichen. Die Idee geht nach hinten los, als der Virus Jack nicht behelligt und stattdessen sein Gegenüber ins Jenseits befördert – aber nur kurz, um durch einen unglücklichen Zufall von Professor Doom zu einem mächtigen Zombie samt untoter Finanzbeamten-Armee erweckt zu werden.


Während es im dritten Teil hinsichtlich der Handlung etwas gemächlicher zugeht, wird bei Folge 4 wieder etwas mehr auf die Tube gedrückt. Simon Jäger (Jack) und David Nathan (Tony) machen ihre Sache wieder toll, aber der heimliche Star ist wie auch in den beiden Vorgängern K. Dieter Klebsch als Professor Doom – auch wenn ihm Udo Schenk als böser Steuerzombie Strangler mit enormen Spielwitz und Freude am irrsinnigen Charakter seiner Rolle fast schon die Show stiehlt.


"Das Tor der Hölle" und "Virus in Jacksonville" sind voller Gags und bieten eine Handlung, die sich selbst auch nicht so ganz ernst nimmt. Als einziger wesentlicher Kritikpunkt an der Produktion ist lediglich zu nennen, dass gewisse offensichtliche Geschehnisse manchmal unnötigerweise von den Sprechern noch extra erwähnt werden: "Die Köpfe der Zombies sind geplatzt. Alle Gliedmaßen liegen verstreut auf dem Boden rum." Ansonsten können Hörspielfans bei diesen beiden kurzweiligen Folgen bedenkenlos zugreifen.

# # # Andreas Grabenschweiger # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter