SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Project Superpowers 1 (Panini)

Alex Ross und Jim Krueger bescheren uns nach gemeinsamen Meisterwerken wie der "Earth X"-Trilogie eine neue fantastische Comic-Kreation, für die sie längst vergessene Superhelden aus dem Golden Age ausgegraben haben.

project_superpowers_1 (c) Panini / Zum Vergrößern auf das Bild klicken2009 – heuer feiern die Marvel Comics ihren 70. Geburtstag, bereits 1938 gab es in den USA die erste Ausgabe mit Abenteuern von Superman vom ewigen Konkurrenzverlag DC zu kaufen. Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs erlebten die kostümierten Abenteuer in ihren hautengen Kostümen eine wahre Blütezeit; das sogenannte "Golden Age", wie es heute ehrfurchtsvoll genannt wird. Lesern unserer Tage sind Helden wie Batman, Wonder Woman, Green Arrow oder Captain America ein Begriff, aber was ist aus all den anderen illustren Gestalten geworden, die in ihrem Windschatten auf den Comic-Markt mit seinen damaligen Millionenauflagen drängten?


Charakteren wie The Flame (1939 in "Wonderworld Comics"), The Death-Defying `Devil (1940 in "Silver Streak"), The Black Terror (1941 in "Exciting Comics") oder dem Dynamic Man (1941 in "Dynamic Comics")? Um diese faszinierenden Figuren dem Vergessen zu entreißen, haben sich Alex Ross und Jim Krueger erneut zusammengetan und nach den fantastischen Maxiserien "Earth X", "Universe X" und "Paradise X“ die vorliegende Serie für den aufstrebenden Verlag Dynamic Comics kreiert – das Ergebnis schlug zurecht wie eine Bombe auf dem amerikanischen Comic-Markt ein.


Die Geschichte nimmt ihren Anfang in der glorreichen Blütezeit der kostümierten Superhelden, die vornehmlich gegen das faschistische Deutschland und das verbündete Japan kämpften. Einer von ihnen war Fighting Yank alias Bruce Carter III., nun ein alter Mann dessen Tage gezählt scheinen und auf dem große Schuld lastet. Der Kampf für die Freiheit gegen die Achsenmächte wurde von ihm im Gegensatz zu seinen Kumpanen früh als Kampf des Guten gegen das Böse begriffen. Nicht nur auf symbolischer, sondern auch auf metaphysischer Ebene: Der Ursprung von Hitlers entfesselter Zerstörungskraft mündete in der legendären Büchse der Pandora, die Fighting Yank schließlich in die Hände fiel. Wie er entsetzt feststellen musste, schien der Preis für die Gefangennahme des Bösen darin unendlich hoch: Nämlich seine Mitstreiter als Gegengewicht dazu ebenfalls darin einzusperren. Wie sich im Jetzt aber zeigt, ist die Welt damals durch den heroischen Akt Carters nicht errettet worden, sondern lediglich dem Bösen ein neues Gesicht verliehen worden. Nun zeigt es seine hässliche Fratze in Form eines an die dunklen Zeiten erinnerndes Regime, das die Vereinigten Staaten knechtet. Die Welt droht im Chaos zu versinken.


Der erste Band von "Project Superpowers" versammelt die Vorgeschichte und Heft 1-3 der insgesamt achtteiligen Reihe aus dem Vorjahr, von Panini in einem mustergültigen Sammelband mit allen Covers sowie einem umfangreichen Anhang editiert. Die tolle Aufmachung wird dem Inhalt mehr als gerecht, denn Ross und Krueger schaffen ein eindrucksvolles Szenario, dass die "gute alte Zeit" der ersten Superhelden auf geniale Weise mit Zukunftsangst und unabsehbaren Entwicklungen unserer Gegenwart verbindet. Die Büchse der Pandora als messianische "deus ex machina" bietet in ihrer Verwendung ein adäquates Instrumentarium zur Versinnbildlichung des durch die Nazis entfesselten Wahnsinns, der sich in seiner Irrationalität bis heute nicht nur der wissenschaftlichen Deutung zu entziehen mag. Solche philosophischen Einsichten beiseite gelassen, bietet die Saga noch genug erzählerische Ressourcen, um den Leser zu begeistern – von den einzigartig stimmigen Zeichnungen von Stephen Sadowski, Douglas Klauba und Carlos Paul sowie der atmosphärischen Kolorierung ganz zu schweigen! Es dürfte wahrlich keine Untertreibung sein, wenn das Backcover dieses Bandes davon spricht, dass zwischen seinen Deckeln Comic-Geschichte geschrieben wird – in mehrfacher Hinsicht. Man darf gespannt auf den Nachfolger sein.

# # # Andreas Grabenschweiger # # #

 

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Johannes Ulbricht liefert die spannende Biographie eines Computerspiele-Entwicklers mit interessanten Einsichten zur Szene ab.
Auftragsmörder leben bekanntermaßen gefährlich, so auch Steven Caine. Aus Anlass der finalen Folge seiner Hörspielreihe bei Lausch haben wir dem sympathischen jungen Mann ein kleines Special gewidmet.
Unsere Favoriten für Freunde der gepflegten Zeichnungen.
Unsere Empfehlungen für die Bücherwürmer.
Unsere Top 5 Audiobooks des Jahres.
Seltsame Dinge gestehen am Lake Eryn – geht gar der Geist einer Toten um, die keine Ruhe gefunden hat? Ganz klar ein Fall für unsere jungen Hobby-Detektive des Paranormalen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+