SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die drei ??? 158

In einer kleinen Oper am Stadtrand geht es nicht mit rechten Dingen zu. Während der Aufführung schleicht eine fellbedeckte Kreatur durch die Katakomben des Hauses.

(C) Europa/Sony Music / Die drei ??? 158 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend eines Gewitters wird Peter in einen Verkehrsunfall verwickelt. Zum Glück kommt er mit einigen Kratzern davon. Die Fahrerin des Wagens entpuppt sich als neue Auftraggeberin der drei Fragezeichen. Die junge Frau, die sich als Michelle vorstellt, arbeitet in einer kleinen privaten Oper und berichtet schier Ungeheuerliches. Die Oper wird von einem Monster heimgesucht. Die mit dichtem Fell bewachsene Bestie scheint in den Katakomben des weitläufigen Gebäudes zu hausen. Die Neugier der drei Detektive ist geweckt und sie versprechen Michelle zu helfen.


Getarnt als Studenten, die den Theaterbetrieb kennenlernen wollen, schleusen sie sich in das Ensemble des Hauses ein. Schnell wird klar, dass tatsächlich irgendetwas oder irgendwer sein Unwesen in den Gewölben unter der Oper treibt. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Plötzlich stehen die Kulissen in Flammen, die kleine Oper droht bis auf die Grundmauern abzubrennen und zu allem Überfluss zählt eine der bekanntesten Unterweltgrößen zu den Gästen des Hauses.


Wenn man den Klappentext dieser Folge studiert, kommt einem schnell der Gedanke, dass das eine wirklich spannende Geschichte sein könnte. Und tatsächlich, "Die drei ??? und der Feuergeist" ist eine Episode, die wieder einmal über weite Strecken einen wirklich guten Inhalt präsentieren kann. Ein düsteres Geheimnis steht im Mittelpunkt und man beruft sich tatsächlich auf alte Tugenden und erlebt die drei Fragezeichen beim Ermitteln. Lediglich gegen Ende, wenn man die Auflösung der unheimlichen Ereignisse und ihre Hintergründe präsentiert bekommt, hakt es ein wenig.


Zwar sind die Indizien zur Überführung des Täters in letzter Konsequenz schlüssig, aber auch ein wenig beliebig. Dazu wirkt die Auflösung etwas konstruiert und kann nicht gänzlich überzeugen. Doch das tut dieser wirklich tollen Folge keinerlei Abbruch, denn hier kommt endlich wieder einmal jene besondere Atmosphäre auf, die diese Serie vor vielen Jahren so groß gemacht hat.


Passend zum Handlungsort haben sich die Produzenten dazu entschieden, einen erhöhten Anteil an klassischen und orchestralen Musikstücken in die Handlung zu verweben. Das gelingt wirklich ausgesprochen gut und stimmt den Hörer zudem auf die Ereignisse in und unter der Oper ein. Neben den Stammsprechern der drei Detektive sind wieder eine ganze Reihe bekannter und weniger bekannter Stimmen am Werk. Das wohl markanteste Sprachorgan dürfte dabei wohl jenes von Jürgen Kluckert sein, der hier eine überzeugende Performance als überkandidelter Operndirektor abliefert. Alle anderen Vertreter der Sprecherzunft zeigen ordentliche Handwerkskunst und lassen "...und der Feuergeist" zu einer kurzweiligen Angelegenheit werden.


Das Cover der Folge zeigt die Oper in der Dämmerung. Sie macht einen mysteriösen und unheimlichen Eindruck und stimmt den Hörer auf die seltsamen Vorkommnisse in dem alten Gemäuer ein. Inhaltlich reiht sich "Die drei ??? und der Feuergeist" trotz kleiner Schönheitsfehler in die gelungenen Folgen jenseits der 150. Folge ein und sorgt für über eine Stunde guter Unterhaltung. Mit dieser Episode dürften sowohl langjährige Begleiter der Serie, aber auch neue Fans durchaus ihre Freude haben.



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Europa/Sony Music





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter