SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die Millennium-Trilogie 1

Der Auftakt der frankobelgischen Comic-Adaption von Stieg Larssons Bestsellerromanen ist mehr als geglückt.

(C) Splitter Verlag / Die Millennium-Trilogie 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer es in den letzten Jahren geschafft hat, sich nicht vom Phänomen der posthum veröffentlichten, millionenfach verkauften drei Romane der "Millennium-Trilogie" mitreißen zu lassen, hat jetzt eine weitere Chance, Versäumtes nachzuholen. Nach dem Erfolg sowohl der schwedischen Filmadaption der drei Romane Stieg Larssons als auch jener des ersten, "Verblendung" durch Hollywood-Starregisseur David Fincher, ist nun die Neunte Kunst an der Reihe


Während Panini die US-Adaption der Trilogie aus dem Hause Vertigo veröffentlicht, hat sich Splitter passend zum Verlagsportfolio die Rechte an der frankobelgischen Umsetzung von Sylvain Runberg und José Homs gesichert. Auch hier sind ingesamt sechs Bände geplant, von denen jeweils zwei die Ereignisse eines der Originalromane abhandeln. Den Auftakt macht demnach der erste Teil von "Verblendung" auf insgesamt 64 Seiten, in denen der Journalist Mikael Blomkvist von Henrik Vanger kontaktiert wird.


Der zurückgezogene Patriarch einer der einflussreichsten Familien Schwedens bittet ihn, unter dem Vorwand, eine Biografie über die Vangers zu schreiben, das Schicksal seiner 1966 verschwundenen und vermutlich ermordeten Großnichte Harriet aufzuklären. Da ihm Vanger im Gegenzug Beweismaterial über einen korrupten Geschäftsmann zusagt, gegen den er soeben einen Prozess wegen Verleumdung verloren hat, willigt er ein und begibt sich auf die Insel, auf der die Familienmitglieder leben.


Während er die Vergangenheit der Vangers erforscht und einige von ihnen persönlich kennenlernt, hat sich auch die Hackerin Lisbeth Salander im Auftrag ihres Arbeitgebers mit ihm beschäftigt. Sie wird mit Blomkvist zusammentreffen, um ihn bei seinen Recherchen über eine grauenhafte Mordserie zu unterstützen, doch ist davor dazu gezwungen, ihre persönlichen Angelegenheiten mit teils drastischen Mitteln zu regeln…


Wer über die Tatsache hinwegsehen kann, dass Autor Sylvain Runberg naturgemäß zum Mittel der Verkürzung und Straffung von Handlungselementen greifen muss, bekommt eine spannend inszenierte Übertragung von Larssons "Verblendung" in das Medium Comic geboten. Bei jenen, die zum ersten Mal in den Kosmos der "Millennium-Trilogie" eintauchen, könnte hier durchaus die Lust erwachen, in weiterer Folge auch die Originalromane zu entdecken.


Der erste Teil von "Verblendung" ist in seiner Gesamtheit ein starkes Stück, nicht nur was die dankenswerterweise ohne Verwaschen übernommenen expliziten Darstellungen von Gewalt betrifft, sondern auch das sehenswerte Artwork von José Homs. Hoffentlich lässt sich das Kreativteam nicht allzu lange mit der Fortsetzung Zeit.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter