SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 3

Dieser Sechsteiler ist unbestritten die definitive Iron Man-Story der 2000er Jahre.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBevor Warren Ellis einem breiteren Publikum durch seine großartige Science-Fiction-Serie "Transmetropolitan" um den eigensinnigen Journalisten Spider Jerusalem bekannt wurde, trieb er sich unter anderem mit "Hellstorm: Prince of Lies", "Thor" und "Wolverine" in diversen Ecken des Marvel-Universums herum. Als Mitte des vergangenen Jahrzehnts ein Neustart von "Iron Man" anstand, wandte sich Oberboss Joe Quesada an Mr. Ellis und beauftragte ihn mit einer Miniserie, die dem Charakter einen neuen Status und Anstrich geben sollte.


Der technikaffine Brite bewerkstelligte dies mit der sechsteiligen Miniserie "Extremis", die – bedingt durch den aufwendigen Zeichenstil seines Kreativpartners Adi Granov – in einem Zeitraum von eineinhalb Jahren ab Januar 2005 erschien und nicht nur zu einer der besten Geschichten des "Eisernen" avancierte, sondern auch die drei erfolgreichen Kino-Inkarnationen mit Robert Downey jr. maßgeblich beeinflusste und schließlich zentraler Bestandteil der Handlung von "Iron Man 3" wurde.


In "Extremis" gerät die namensgebende bioelektronische Entwicklung, die den menschlichen Körper zu einer vielfältigen Waffe macht, durch Sabotage an einen Terroristen, der sich für den Tod seiner Familie an den Bundesbehörden rächen will. Tony Stark, über die Problematik durch seine alte Bekannte, die Wissenschaftlerin Maya Hansen informiert, versucht, dem Wütenden Einhalt zu gebieten und gerät dabei gefährlich nahe an die Leistungsfähigkeit sowohl seiner Rüstung als auch seines Körpers.


Es ist keinesfalls die zu oft bemühte Geschichte des Soziopathen, der mit Superkräften ausgestattet wird und Amok läuft, die Ellis` Story zu etwas Besonderem macht, sondern wie er Iron Man und den Menschen hinter der Maske miteinander verschmelzen lässt – gravierende moralische Bedenken, mit denen sich der "Waffenhändler" Tony Stark herumplagt, inklusive. Ausgestattet mit einer runderneuerten Origin, einer aktualisierten Neuinterpretation des Charakters und dem umwerfend realistischem Artwork von Adi Granov ist dieser Sechsteiler ganz klar ein wesentlicher Stützpfeiler des Iron Man-Kanons.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette




 
Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter