SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

HUMANEMY 2

Die Schlinge um den Hals des Chamäleons und seines Teams schnürt sich langsam aber sicher zu. Wird es gelingen, die sensiblen Daten aus dem Justizministerium zu beschaffen?

(C) Lindenblatt Records / HUMANEMY 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDeutschland nur wenige Jahre in der Zukunft. Dem Chamäleon ist es endlich geglückt ein Team zusammenzustellen, um die nötigen Devisen zu beschaffen, damit es sich eine neue Identität aufbauen und unter dem Radar der Polizei verschwinden kann. Doch die Aufgabe, die zum gewünschten Ziel führen soll, gleicht einem Himmelfahrtskommando. Die benötigten Daten befinden sich im gut geschützten Justizministerium. Kann Lennart seinen neuen Teampartnern trauen? Von keinem der Männer kennt er die wahre Identität. Anfänglich läuft alles ohne Probleme und der Plan scheint aufzugehen, doch dann wird einer der Männer mit seiner Vergangenheit konfrontiert und bringt das gesamte Team in Lebensgefahr.


In einem erfreulich kurzen Abstand bringt das noch junge Label Lindenblatt Records den zweiten Teil des Dark-Future-Hörspiels "HUMANEMY" auf den Markt. Zwar ist der Genuss dieser Episode auch ohne Vorkenntnis des ersten Teils möglich, allerdings werden doch ein paar Fragezeichen zurückbleiben, sodass das Hören von "Das Chamäleon" durchaus Sinn ergibt. Folgte man während des ersten Teils noch dem in Ungnade gefallenen Staatsschutz-Agenten Lennart auf seinem Weg in die kriminelle Schattenwelt des zukünftigen Deutschland, so wechselt im zweiten Teil die Erzählperspektive.


Im Fokus des Geschehens steht nun Maurice, ein Ex-Soldat, der von Lennart als Fahrer für sein Team angeheuert wurde. Bevor die eigentliche Geschichte ihren Fortgang nimmt, bekommt der Hörer in einem kurzen Prolog einige wichtige Infos aus der Vergangenheit von Maurice mit auf dem Weg. Damit wird auch der erste rote Faden des gesamten Hörspiels deutlicher. Beide bisher vorgestellten Charaktere haben eine Verbindung zum undurchsichtigen General, der aktuell das Amt des Bürgermeisters anstrebt.


Dass dabei noch nicht alle Zusammenhänge und Verwicklungen offenbart werden ist gut für die Spannung, spricht aber auch für die hohe erzählerische Qualität dieser Produktion. Inhaltlich wird eine ausgewogene Mischung zwischen Action, politischen Interessenskonflikten und Sci-Fi-Elementen gefunden. "HUMANEMY" gelingt es, genau das zu sein, was es per Definition als Dark-Future Hörspiel sein sollte: Ein Spiegelbild der heutigen gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse mit einem Ausblick darauf, was passieren könnte, sollten die Menschen nicht aus ihren Fehlern lernen.


Doch "HUMANEMY" kann nicht nur in inhaltlichen Fragen punkten. Die agierenden Sprecher sind mit Herzblut bei der Sache und liefern eine glaubwürdige Vorstellung für die Ohren des Hörers ab. Lediglich Cathy Schneider in der Rolle der Ariane Riedmüller fällt gegenüber den anderen Sprechern deutlich ab, ihr Auftritt wirkt steif und hölzern. Großes Lob hingegen an Heinz Lindner, der in der Rolle des Generals zu hören ist und derartig glaubwürdig zu Werke geht, dass es einem kalt den Rücken herunterläuft. Hoffentlich wird man ihn Zukunft noch mehr von ihm zu hören bekommen.


Ebenfalls vorbildlich ist die Wahl der Musikstücke, sie entsprechen genau dem, was man bei einem futuristischen Hörspiel dieser Art erwartet, und können uneingeschränkt überzeugen. Besonders erfreulich ist, dass die Songs und Arrangements von befreundeten Gruppen für das Hörspiel beigesteuert wurden und man auf Musik aus der Retorte und dem Archiv verzichtet. Ein Merkmal, das diese Produktion von vielen anderen unterscheidet und den Enthusiasmus und Engagement der Produzenten unterstreicht.


Wie bereits die erste Episode, so erscheint auch der zweite Teil in einem schick aufgemachten Digipak, das von einem tollen Cover geziert wird, welches eine Szene des Hörspiels widerspiegelt. Alle wichtigen Infos sind übersichtlich gestaltet und in das ansprechende Layout integriert. Für den kommenden dritten Teil könnte man über eine kurze inhaltliche Zusammenfassung der Ereignisse nachdenken, was den Einstieg für Neulinge erleichtern würde. "HUMANEMY" ist gut gemachte Hörspielunterhaltung abseits des Mainstreams, die sich keinesfalls zu verstecken braucht. Weiter so!



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Lindenblatt Records





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter