SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Höllendämmerung

Zehn Jahre in der Hölle machen einen Menschen verdammt einsam. Nur ein Gedanke hielt Stark in Luzifers Reich am Leben: Rache.

(C) Rowohlt Verlag / Höllendämmerung / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas könnte schlimmer sein als ein länger andauernder Aufenthalt im härtesten Knast der Welt? Wenn man Stark fragen würde, so würde er sicherlich antworten: Ein Jahrzehnt in der Hölle. Denn genau dorthin wurde er vor zehn Jahren durch einen hinterhältigen Plan seiner Freunde verbannt. Nun ist dem talentierten Magier endlich die Flucht gelungen und er wird getrieben von Rache. Rache an den Menschen, die seine endlosen Qualen in der Hölle und den Tod seiner Freundin zu verantworten haben.


Doch die Welt hat sich verändert und noch immer treiben neben Magiern Kreaturen der Hölle und Engel ihr Unwesen in Los Angeles. Es dauert seine Zeit, um sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen, doch James, so sein richtiger Name, lässt sich von nichts aufhalten und begibt sich auf die Suche nach dem machthungrigen Magier Mason, der ihn in die Hölle schickte. Doch diese gestaltet sich schwieriger als zunächst vermutet, den Mason hat sich zurückgezogen und zieht die Fäden im Verborgenen. Dazu gesellt sich eine Bedrohung für die Menschheit, die die Intrigen von Himmel und Hölle in den Schatten stellt.


Die Idee, dass die Untergebenen von Gott und Satan ihre Zwistigkeiten in der Welt der Menschen austragen, ist nicht neu. Dass dabei ein breites Spektrum unterschiedlicher Kreaturen wie Vampire, Werwölfe und andere Monster ihr Unwesen treibt, versteht sich dabei fast von selbst. Zumindest mutieren sie in "Höllendämmerung" nicht zu niedlichen Schoßtieren für pubertierende Teenager. Was also hebt diesen Roman aus der Masse ähnlich gelagerter Publikationen hervor? Da wären zum einen die erfrischend coolen Dialoge, die unser verlorener Sohn aus der Hölle an so mancher Stelle in diesem Roman führt, egal ob mit seltsamen Barbesitzern, körperlosen Schädeln oder schlecht gelaunten Engeln.


Respekt ist dabei ein Fremdwort und auch die Manieren von Stark haben in Luzifers Tiefgeschoss ein wenig gelitten und sorgen für einige recht amüsante Sprüche, die durchaus zünden. Dazu kommt der flüssige Schreibstil Kadreys, der nicht selten äußerst plastisch ausfällt und dabei gelegentlich das eine oder andere Filmgenre zitiert und sich vor den Meistern der Zunft verneigt. Neben Stark bevölkern noch einige weitere interessante Figuren diesen Roman, die durchaus noch ausbaufähig sind und Stoff für zukünftige Geschichten bieten würden, insbesondere der äußerst zuvorkommende Dr. Kinski böte sich hier an.


Die fantastischen Elemente dieses Buchs werden verknüpft mit einem schmackhaften Actioncocktail, der alles enthält was die Herzen großer Jungs höher schlagen lässt: Jede Menge demolierte, gestohlene Autos, Schießereien mit dicken Kanonen und literweise Blut. "Höllendämmerung" ist kein tiefgründiges literarisches Meisterwerk, sondern spannende Unterhaltung mit einem guten Schuss Humor, bestens dazu geeignet, den Alltag für ein paar Stunden zu vergessen. Wer sich bei einem Italowestern gedreht von Quentin Tarantino mit Wesen aus Himmel und Hölle in den Hauptrollen und einem Drehbuch von Clive Barker zuhause füllt, sollte sich schnellstens auf den Weg machen und sich "Höllendämmerung" zu Gemüte führen. Man darf sich bereits jetzt auf die angekündigten Fortsetzungen freuen, die sich hoffentlich den lockeren und respektlosen Ton bewahren.



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Rowohlt Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter