SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Age of Apocalypse 1

Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.

(C) Panini Comics / Age of Apocalypse 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNur wenige Storys der X-Men genießen sowohl unter Fans als auch Kritikern einen derart hohen Stellenwert wie "Age of Apocalypse", jenes legendäre Crossover, das ab März 1995 vier Monate lang quer durch alle Titel der umfangreichen Mutantenfamilie von Marvel lief und zwei Jahre später auch seinen Weg zu uns fand. Panini, damals ganz frisch mit dem ersten Imprint "Marvel Deutschland" auf dem hiesigen Markt gelandet, veröffentlichte die Saga zwar zunächst unvollständig, aber genug davon, um der "Zeit der Apokalypse" auch hier glänzende Fan-Augen bei bloßer Erwähnung zu sichern (siehe unsere beiden Specials hier und hier).


Seit damals sind einige Jährchen ins Land gezogen, in denen einige Charaktere, die sich aus der alternativen Welt ins reguläre Marvel-Universum flüchten konnten, zwar immer wieder mal auftauchten, aber die "Zeit der Apokalypse" im offiziellen Kanon als tot galt. Bis Rick Remender kam und im Zuge der von ihm verfassten neuen "X-Force"-Serie Wolverine und sein Undercover-Team in der Saga "Dark Angel" in die Parallelwelt zurückkehren ließ, um Hilfe für Archangel zu finden, der seiner dunklen Seite zu erliegen droht. Der Autor war und ist, wie er selbst sagt, großer Fan der Saga aus den 1990ern, und brachte uns auf den neuesten Stand über das Geschehen in der "Zeit der Apokalypse".


Die müsste nun eigentlich "Zeit von Logan" heißen, denn der ist längst nicht mehr wie früher einer der Guten, sondern wurde vom Wahn des gefallenen Apocalypse vereinnahmt und trachtet nun ebenfalls danach, alle Menschen auszurotten und die Herrschaft der Mutanten zu zementieren. Zum Zeitpunkt, als David Laphams Nachfolgeserie "Age of Apocalypse" einsetzt, ist die Lage noch hoffnungsloser geworden, denn gemeinsam mit Magneto sind weitere Widerständler getötet worden. Sabretooth und Logans Frau Jean Grey haben ihre Mutantenkräfte verloren und werden von den X-Terminated unter Führung von William Stryker alias Prophet aufgesammelt, der den Versuch von Logans Wissenschaftlern Dark Beast und Sugar Man vereiteln will, mächtige tote Mutanten, sogenannte Alphas, wiederzubeleben.


Gegen die erdrückende Stimmung, die sich in diesem ersten deutschen Sammelband ausbreitet, erscheint die Saga aus den 1990ern fast schon wie vom Optimismus durchflutet. Gebrochene Krieger, die teils nur mehr durch den Krieg selbst am Laufen gehalten werden, bevölkern eine Welt, in der die X-Men als Hoffnungsträger der Menschheit längst tot sind und den Überlebenskünstlern aus der zweiten Reihe Platz gemacht haben. Lapham meistert die Aufgabe geschickt, sowohl die gegenwärtigen Kämpfe als auch das Schicksal einzelner Charaktere in der Zwischenzeit darzustellen, Roberto De La Torres schmutzig-düsteres gehaltenes Artwork fügt sich atmosphärisch perfekt ein. Eine würdige Hommage und gleichzeitig Fortschreibung des X-Klassikers aus den 1990er Jahren!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Panini Comics
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Was wäre wenn…
Rock Classics
Facebook Twitter