SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die Elfen 6

Die Existenz der Elfen ist bedroht! Um ihr Volk zu schützen, trifft Königin Emerelle eine schicksalhafte Entscheidung, die die Welt aller Bewohner Albenmarks drastisch verändert wird.

(C) Folgenreich/Universal Music / Die Elfen 6 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Krieg zwischen Elfen und Trollen wird mit unverminderter Härte fortgesetzt. Im Windland stehen sich die Kriegsparteien erneut gegenüber und warten auf das Zeichen für einen erneuten Waffengang. Das elfische Heer weiß, dass es den Trollen zahlenmäßig unterlegen ist und nur zwei Vorteile auf seiner Seite liegen, Schnelligkeit und Geschick. Beim Angriff auf den verhassten Feind müssen Ollowain und die anderen elfischen Heerführer erkennen, dass sie auf eine Finte Skangas, der Trollhexe, hereingefallen sind. Die Armee der Trolle hat das Schlachtfeld längst verlassen und wendet sich ihrem eigentlichen Ziel zu, dem Palast der Elfenkönigin Emerelle.


Auch andere Völker Albenmarks werden in zunehmendem Maße in die Auseinandersetzung zwischen Elfen und Trollen verwickelt und sehen ihre Chance gekommen, die eigenen Lebensumstände zu verändern. Um den Stammsitz des Elfengeschlechts zu retten, entscheidet sich Emerelle zu einem folgenschweren Schritt, der das Antlitz Albenmarks nachhaltig für immer verändert.


Der erste Zyklus der Vertonungen von "Die Elfen" war so erfolgreich, dass man sich dazu entschloss, ein weiteres Buch von Bernhard Hennen zu vertonen und den weiteren Verlauf des Krieges zwischen Elfen und Trollen zu schildern. Dazu ist jedoch keine Kenntnis der bereits erschienenen Hörspiele nötig, allerdings zeichnet sich bereits jetzt ab, dass man auf den Einstieg mit einer späteren Folge ins Geschehen verzichten sollte, da die Handlungsstränge an Komplexität deutlich zulegen werden.


Wie in der ersten Staffel, so übernimmt auch in "Die goldenen Pfade" der Elfe Alvias die Rolle des Chronisten und schildert rückblickend, aus der Perspektive des allwissenden Erzählers, die Ereignisse. Neben den großen Veränderungen für die Völker Albenmarks und dem andauernden Krieg haben die Produzenten Platz für die Schicksale Einzelner gelassen, die in die großen Abläufe involviert sind. Exemplarisch stehen diese Figuren auch für die unterschiedlichen Parteien in diesem andauernden Konflikt. Um eine bessere Möglichkeit zu bieten die verschiedenen Rassen Albenmarks zu unterscheiden, entschied man sich dazu, ihnen unterschiedliche Sprachstile und -rhythmen zuzuweisen. Diese Idee erleichtert es jedem Hörer, dem Geschehen und den einzelnen Handlungssträngen besser folgen zu können.


Die Erschaffung des Sounddesigns für ein Fantasy-Hörspiels dürfte zu den anspruchsvollsten Aufgaben in diesem Bereich liegen, schließlich gibt es viele Dinge und Kreaturen, von denen man gar nicht weiß, wie sie eigentlich klingen. Diese schwierige Aufgabe wurde, wie bereits im ersten Zyklus, auch bei "Die goldenen Pfade" mit Bravour gelöst und man ertappt sich mehr als nur einmal dabei, zu glauben, realen Begebenheiten zu folgen. Die hier geleistete Arbeit kann man nur als vorbildlich bezeichnen. "Die goldenen Pfade" wurde ebenfalls mit dem epischen Soundtrack veredelt, der bereits die ersten fünf Folgen aus der Masse der Veröffentlichung hervorgehoben hat und ausgezeichnet zur Story passt.


Neben alten Bekannten, die bereits in anderen Episoden zu hören waren, kommt eine stattliche Anzahl neuer Figuren hinzu. Zwei der interessantesten und sicherlich auch präsentesten Rollen sind Ganda und Elija Glops, die von Laura Maire und Rasmus Borowski gesprochen werden. Beide Sprecher waren bisher noch nicht allzu oft in Hörspielen zu hören, können aber mit ihrer Interpretation ihrer Rollen überzeugen. Hier freut man sich bereits jetzt auf ein Wiedersehen in den kommenden Folgen. Dazu sind wieder Helmut Zierl, Bernd Rumpf, Cathlen Gawlich und Patrick Bach zu hören, die wie gewohnt auf hohem Niveau performen.


Wie es sich für eine anständige Fantasyserie gehört, so ziert auch dieses Hörspiel ein stimmungsvolles Cover, das eine zentrale Szene der Geschichte wiedergibt. Eigentlich bleibt am Ende nur eines zu sagen: Der Auftakt in den zweiten Zyklus war einer nach Maß und schließt dort an, wo man im vergangenen Jahr endete. So darf es weitergehen!



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Folgenreich/Universal Music





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter