SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Gruselkabinett 75

Manchmal ist es ratsam, die eigene Neugier im Zaum zu halten. Eine Lektion, die Charles Elveston beinahe das Leben kostet.

(C) Titania Medien/Lübbe Audio / Gruselkabinett 75 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenManches Verhängnis nimmt durch einen bloßen Zufall seinen Lauf. So auch die Ereignisse, die 1858 das Leben des jungen Arztes Charles Elveston nachhaltig verändern sollten. An einem heißen Sommertag kehrt er in einer Gaststätte ein und wird zufällig Zeuge eines seltsamen Vorganges. Das gegenüberliegende Herrenhaus scheint einige sonderbare Charaktere zu beherbergen, alle Bewohner des Hauses kleiden sich komplett in Weiß. Als ob das allein nicht bereits kurios genug wäre, bringt ein Gespräch mit dem Gastwirt noch viel Seltsameres zutage. Auch das gesamte Mobiliar des Hauses ist weiß. Ebenso sind sämtliche Zimmer und sogar die Fenster in weiß gestrichen.


Elveston beschließt, dem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Doch man kommt ihm zuvor, der ältere Herr, der das Haus immer wieder in einer Kutsche verlässt, sucht Charles in seiner Eigenschaft als Arzt auf und bittet ihn um Hilfe, da seine Tochter dringend einen erfahrenen Mediziner benötige. Elveston kann nicht widerstehen, schließlich bietet sich ihm so die einmalige Gelegenheit zu erfahren, warum im Haus alles in Weiß gehalten ist. Erst viel zu spät bemerkt der junge Arzt, in welch tödliche Gefahr er sich gebracht hat.


Eigentlich sollte man meinen, dass bei mittlerweile 75 erschienenen Geschichten alle bekannten Horror- und Gruselstoffe zumindest einmal in Erscheinung getreten sein dürften. Doch Titania Medien gelingt es immer wieder aufs Neue, den Hörer eines Besseren zu belehren. Jüngstes Beispiel dafür ist die Geschichte "Weiß" von Mary Fortune, die mit dieser Vertonung ihr Debüt innerhalb der Reihe feiert.


Obwohl auch diese Geschichte bereits über hundert Jahre auf dem Buckel hat, ist nichts von ihrer Faszination verlorengegangen. "Weiß" ist eine spannende Story mit einer unerwarteten und überraschenden Wendung, die das "Gruselkabinett" um eine neue Facette der Horrorunterhaltung bereichert.


Natürlich ist eine gute Geschichte bereits die halbe Miete, doch gibt es genügend Beispiele dafür, wie eine misslungene Produktion und dilettantische Sprecher den Hörspielspaß verderben können. Beides braucht man bei der vorliegenden Folge nicht zu befürchten, denn hier wurde wie gewohnt alles richtig gemacht. Geräusch und Musik schaffen es bereits nach wenigen Minuten, das richtige Feeling für diese Geschichte zu vermitteln, und ehe man sich versieht, wähnt man sich bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert. Ein Können, das leider nicht allen Produzenten mitgegeben wurde.


Ein weiterer Pluspunkt der gesamten Serie, wobei auch "Weiß" keine Ausnahme macht, ist der wohldosierte Einsatz bekannter Sprecher aus Film und Fernsehen in Kombination mit neuen, noch unverbrauchten Stimmen. So sind neben alten Hasen der Hörspielkunst die Stimmen noch relativ unbekannter, aber keinesfalls weniger begabter Sprecher wie Stephanie Kellner, Wolfgang Welter und Hans Bayer zu hören. Ergänzt wird die Besetzung durch Niels Clausnitzer, Mogens von Gadow und Horst Naumann, die bereits viele Produktionen mit ihrem Talent veredelten.


Das Cover ziert ein Bild von Ertugrul Edirne, das eine entscheidende Szene des Hörspiels wiedergibt und ein Gefühl dafür vermittelt, wenn alle Farben außer Weiß aus einem Zimmer verbannt werden. Die Arbeiten des neuen Coverkünstlers fügen sich harmonisch in die Reihe ein und passen hervorragend zu den Werken des leider verstorbenen Firuz Askin.


Wieder einmal stellt Titania unter Beweis, warum das "Gruselkabinett" zu den erfolgreichsten und langlebigsten Hörspielreihen zählt. Hier sind trotz aller Unwägbarkeiten Fans am Werk, die ihre Serien nicht allein aus finanziellen Interessen produzieren. Wäre dem nicht so, wäre ein so dauerhaft hohes Niveau wohl kaum zu halten. Erstklassige Hörspielproduktion!



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Titania Medien/Lübbe Audio





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter