SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Hellboy: Medusas Rache

Das Leben eines Streiters des Lichts im Kampf gegen die Finsternis ist hart.

(C) Golkonda Verlag / Hellboy: Medusas Rache / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSeitdem Hellboy in den Wirren des Zweiten Weltkrieges in einer entweihten Kirche in England in die Welt der Menschen katapultiert wurde, stemmt er sich den Kreaturen der Hölle entgegen. Das Böse wählt die unterschiedlichsten Formen und Gesichter, um Kummer und Schmerz zu verbreiten. Die Behörde zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Phänomene, kurz B.U.A.P., ist eine der wenigen Organisationen, die sich den finsteren Mächten in den Weg stellt.


In ihren Reihen nimmt auch Helboy immer wieder den Kampf gegen seine dämonischen Brüder und Schwestern auf. Im Laufe der Jahrzehnte, seit seiner ungewöhnlichen Geburt, wird er immer wieder mit ungewöhnlichen Fällen konfrontiert, die die öffentliche Ordnung bedrohen. So erhebt etwa die Medusa erneut ihr versteinerndes Haupt um die Bewohner einer kleinen griechischen Insel in Statuen zu verwandeln. Doch dies dürfte sicherlich nicht der bizarrste Gegner Hellboys sein. So muss sich der rote Riese im Laufe seiner Karriere mit kannibalischen Elfen, lebendigen Vogelscheuchen, Bigfoot und einigen anderen skurrilen Gestalten umherplagen.


Häufig sind Kurzgeschichtensammlungen unterschiedlicher Autoren eine Wundertüte. Man weiß nie so genau, was einen zwischen den Buchdeckeln alles so erwartet. Die gute Nachricht vorweg: "Medusas Rache" kommt ohne den obligatorischen Rohrkrepierer aus, der sich nicht selten zwischen einigen guten Geschichten versteckt. Viele der durchaus bekannten Autoren liefern 14 kurzweilige Storys für den schnellen Konsum zwischendurch und geben dabei einige neue Einblicke in die vielschichtige Welt von Hellboy.


Dass für eine solch bekannte Figur nicht irgendwer verpflichtet wird, seine Abenteuer zu erzählen, versteht sich da fast von selbst. So gelang es tatsächlich für diese Anthologie, namenhafte Autoren wie Poppy Z. Brite, Nancy A. Collins oder den Herausgeber Christopher Golden zu gewinnen. Wer sich etwas mit fantastischer Literatur beschäftigt, dem dürften diese Namen durchaus geläufig sein.


Dass es bei der Wahl der literarischen Form der Kurgeschichte schwierig ist, sich um einen ausgearbeiteten Hintergrund der Figuren zu bemühen oder deren Innenleben widerzuspiegeln, versteht sich von selbst, trotz dieses Umstandes enthält "Medusas Rache" einige wirklich bemerkenswerte Storys. Chet Williamson etwa berichtet davon, welche Wahrheiten sich hinter den Mauern von Kirchen verbergen können und darauf lauern, die Menschen ins Verderben zu stürzen. In "Folie a deux" gewährt Nancy Holder einen Blick auf eine dunkle, bisher unbekannte Seite des Vietnamkrieges und liefert damit wohl auch gleich die düsterste Geschichte dieser Sammlung ab.


Die Vergangenheit von Liz wurde immer wieder einmal im Comic und Film angerissen, Poppy Z. Brite gibt dem Leser nun eine Möglichkeit zu erfahren, wie es ist, mit einer Gabe zu leben und nicht daran zu zerbrechen. Dass nicht alle Sagen- und Märchengestalten so harmlos sind, wie es uns so manches Buch glauben machen will, schildert Nancy A. Collins in "Ein grimmiges Märchen". Das Highlight dürfte aber das von Stephen R. Bissette verfasste "Puzzle" sein. In Sachen Gänsehaut und Atmosphäre ist diese Geschichte der unangefochtene Sieger in "Medusas Rache". Was sich hier auf den staubigen Regalen eines französischen Museums verbirgt, lässt einem wirklich das Blut in den Adern gefrieren. Neben den spannenden Geschichten stellt Mike Mignola noch jeder Erzählung eines seiner Bilder vorweg, die auf die kommenden Seiten einstimmen soll, was auch ohne Probleme gelingt.


Überhaupt kommt "Medusas Rache" in einer äußerst ansprechenden Aufmachung daher und kann mit einem tollen Cover punkten. Die Übersetzung ist flüssig und lässt den Leser ohne Fragezeichen in den Augen zurück, auch wenn er kein Kenner der Welt von Hellboy ist. "Medusas Rache" ist eine gelungene Ergänzung zum weitläufigen Franchise. Wer mehr über den Hintergrund des roten Riesen erfahren möchte oder zum ersten Mal auf diese kultige Comic-Figur trifft, kann mit "Medusas Rache" nichts verkehrt machen.



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Golkonda Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Will the real Spider-Men please stand up?
Eine einfache und doch komplizierte Geschichte aus der Zeit des Arbeiteraufstands in der DDR.
"Kennst du eigentlich Banksy?"
Nach Rick Remender führt uns nun auch David Lapham zurück in Marvels faszinierende Mutantendystopie.
Mit dem gelungenen Schließen dieses Kapitels wird ein anderes geöffnet.
Der berühmteste Mäuserich der Welt ist 85 geworden und bekommt zum Geburtstag einen tollen Streifzug durch seine Geschichte spendiert.
Rock Classics
Facebook Twitter