SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 53

Gegen den als Heilsbringer auftretenden Hyperclan sieht die neuformierte Justice League ziemlich schnell alt aus.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 53 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach dem vierten Band der DC-Collection von Eaglemoss, der eine Story seines Nachfolgers Mark Waid enthielt, folgt nun ein weiterer Auszug aus der 1997 unter der Autorenschaft von Grant Morrison gestarteten "JLA". Die ersten vier Hefte der Reihe, die den Schotten nach Achtungserfolgen wie "Doom Patrol" und "Animal Man" endgültig als fixe Größe in der amerikanischen Comic-Industrie etablierten, konfrontieren die Justice League mit dem Hyperclan. Die außerirdischen Besucher behaupten, von einer Welt zu stammen, die sich selbst dank Ressourcenplünderung und Umweltverschmutzung zugrunde gerichtet hat, und wollen der Erde dasselbe Schicksal ersparen.


Um ihre friedlichen Absichten zu beweisen, machen sich Protex und seine Kollegen daran, ein Wüstengebiet fruchtbar zu machen. Doch nicht nur dadurch gewinnen sie das Vertrauen der Menschen, sondern auch durch ihre brutale Selbstjustiz an Superschurken, die die Metawesen-Verbrechensrate drastisch sinken lässt. Die JLA, allen voran Batman, ahnt jedoch, dass etwas faul ist mit den angeblichen Wohltätern – und Letzterer ist es schließlich auch, der die Kohlen aus dem Feuer holen muss, nachdem der Hyperclan die restlichen Teammitglieder gefangengenommen hat und vor laufenden Kameras hinrichten will.


Howard Porters unglaublich dynamisches Artwork war die perfekte Wahl, um der viele Jahre lang mit diversen Helden aus der zweiten und dritten Reihe besetzten Justice League wieder Größe und majestätischen Glanz zu verleihen. Grant Morrison, mit dieser Serie im DC-Mainstream angekommen, schafft es gleichzeitig, eine globale Bedrohung auf interessante Art zu inszenieren, die Batman als normalen Menschen unter Metawesen glänzen lässt, als auch im Hintergrund ein neues Konzept wie die Stille Zone zu etablieren. Ergänzt wird das Popcorn-Kino in Panelform mit Auszügen aus "JLA Secret Files and Origins" 1 und einer Bonusstory aus "Justice League of America" 42 (1966) um Metamorpho.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+