SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Black Science 1

Nicht nur Fans von Science-Fiction sollten einen genauen Blick auf diese Serie werden!

(C) Splitter Verlag / Black Science 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem er sich zu einem von Marvels Hauptautoren gemausert hatte, gab Rick Remender ("The Last Days of American Crime") vor einigen Jahren bekannt, dass er sich künftig wieder eigenen Stoffen widmen wolle. Mit "Low" ist eine seiner neuen "creator-owned"-Reihen bereits vor einigen Monaten beim Splitter  Verlag gestartet, nun folgt mit "Black Science" die nächste. Im Auftaktband mit dem Titel "Der tiefe Fall" lässt Remender die Leser Bekanntschaft mit Grant McKay schließen, seines Zeichens Oberhaupt der Anarchistischen Liga der Wissenschaftler.


Mit seiner Erfindung, dem "Pfeiler", ist ihm ein revolutionärer Durchbruch gelungen, doch die "schwarze Wissenschaft" fordert Tribut von ihm und seinen getreuen Mitstreitern: Ohne die Aussicht, jemals wieder nach Hause zu kommen, treibt McKays Crew durch die unendlichen Weiten des Eververse, in dem riesige Schildkröten oder ein Volk von Froschwesen noch die geringsten Gefahren darzustellen scheinen. Grafisch meisterhaft umgesetzt wird das ebenso faszinierende wie unheimliche Szenario von Matteo Scalera, mit dem Remender bereits bei "Secret Avengers" zusammengearbeitet hat, und Dean White, der die Atmosphäre der fremden, bedrohlichen Welt in anmutige Farben taucht.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+