SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die drei ??? 178

Wer hat ein Interesse daran, Mr. Faring zu schaden? Was hat es mit dem unheimlichen Vogelwesen auf sich, das in sein Haus eindringt und eines der gewaltigen Aquarien zerstört?

(C) Europa/Sony Music / Die drei ??? 178 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEine alte Freundin macht die drei Fragezeichen auf einen möglichen neuen Fall aufmerksam, diese sind jedoch zunächst nur mäßig begeistert, denn eine Zusammenarbeit mit Barbara Mathewson gehört nicht unbedingt zu den angenehmsten Dingen, die sich die Freunde vorstellen können. Doch die Geschichte, die ihnen Barbara präsentiert, klingt zu vielversprechend als dass die Junior-Detektive sie ignorieren könnten. Kann es tatsächlich sein, dass Barbaras exzentrischer Nachbar von einem unheimlichen Vogelwesen bedroht wird? Die drei Detektive machen sich auf den Weg zum Anwesen von Mr. Faring.


Kaum dort angekommen trauen Justus, Peter und Bob ihren Augen kaum, jemand hat eines der riesigen Aquarien im Haus des scheinbar sehr wohlhabenden Mr. Faring zerstört. Überall auf dem Boden sind Dutzende Fische verstreut und ringen um ihr Leben. In letzter Minute gelingt es mit vereinten Kräften, die Tiere zu retten. Trotz der Hilfsbereitschaft gibt sich Barbaras Nachbar äußerst zugeknöpft und ist nicht bereit, den drei Fragezeichen zu verraten, was sich in seinem Haus zugetragen hat. Gibt es wirklich eine mysteriöse Vogelgestalt, die alles daransetzt, den undurchsichtigen Mr. Faring auf jede erdenkliche Art zu schaden?


In der Vergangenheit hatte die wohl langlebigste Hörspielserie Deutschlands immer einmal wieder mit vielfältigen Problemen zu kämpfen, die so manches Mal das Hörvergnügen verdorben haben. In der letzten Zeit scheint man sich allerdings auf die alten Tugenden zu besinnen und auch die Kritik der Fans ihren Niederschlag in den Geschichten gefunden zu haben. Ein Paradebeispiel für diese wohltuende Kurskorrektur ist "Der gefiederte Schrecken".


Mit ein bisschen Fantasie könnte diese Folge auch zu den über jeden Zweifel erhabenen ersten 40 Episoden zählen, wenn sie nicht Jahrzehnte später erschienen wäre. Es gibt einen "richtigen" Fall, in dem es endlich wieder Ermittlungen gibt, die für den Hörer nachvollziehbar sind und am Ende keiner 15-minütigen Erläuterung von Justus bedürfen, um die Auflösung verstehen zu können. "Der gefiederte Schrecken" bietet seinen Hörern einen stringenten Plot, der sich durch eine angenehme Abwechslung von spannenden Passagen und ruhigeren, in denen die Klärung der auftauchenden Rätsel behandelt wird, auszeichnet.


Gerade jene Episoden, in denen die drei Fragezeichen von einem eher ungewöhnlichen oder ausgefallenen Auftragegeber um ihre Hilfe gebeten werden, zählen sicherlich zu den besten der ganzen Serie. Auch der aktuell 178. Fall kann mit einem solch skurrilen Charakter aufwarten. Ein steinreicher Hobby-Aquarist, der sein Haus um ein riesiges Aquarium herumerrichten lässt und dazu noch tausende Comics in seinen vier Wänden angehäuft hat, birgt mehr als genug Potenzial für eine Stunde guter Unterhaltung und bleibt im vorliegenden Fall auch nicht ungenutzt.


Die Atmosphäre fällt im neuesten Abenteuer der Detektive aus Rocky Beach besonders dicht aus, insbesondere in jenen Momenten, in denen man in Farings Haus dem gefiederten Schrecken gegenübertritt. Eine leichte Gänsehaut kann sich bei etwas zartbesaiteten Hörern durchaus einstellen. Musikalisch wird wieder ein angenehmer Mix aus bereits altbekannten Klangmotiven und neueren Kompositionen geboten, die gut zur dargebotenen Story passen. Bei den Soundeffekten stechen sicherlich die Geräusche des gefiederten Schreckens deutlich hervor, die einen unbekannten und unheimlichen Eindruck erwecken und der Figur eine ganze eigene, düstere Note verleihen.


Den sicherlich bleibendsten Eindruck neben den Stimmen der drei Hauptfiguren dürfte Olaf Reichmann in der Rolle des Zacharias Faring hinterlassen, dessen Stimmfärbung ausgesprochen gut zu einem etwas nerdigen Sammler passt. Ebenfalls überzeugen kann Tanja Geke als Barbara Mathewson. Ihr kauft man die leicht überdrehte aber liebenswerte Bekannte, die alles versucht, die Anerkennung der drei Fragezeichen zu erlangen, jederzeit ab. Abgerundet wird das Ensemble durch ein weiteres halbes Dutzend an Sprechern, die alle eine ordentliche Arbeit präsentieren. Die dritte wirklich gute und vor allem spannende Folge in Serie. Die drei Fragezeichen zeigen sich inhaltlich in einer ausgesprochen starken Verfassung.  


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Europa/Sony Music




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter