SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 59

Ein neuer Mitspieler mischt in der Unterwelt Gothams mit und beschäftigt sowohl Black Mask als auch Batman.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 59 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSo inflationär wie der Sensenmann bei den beiden Comic-Größen Marvel und DC zum Einsatz kommt, hat er viel von seinem Schrecken verloren. Ein weiteres Beispiel dafür, dass Helden und Schurken früher oder später aus dem Jenseits wieder ins Reich der Lebenden zurückkommen, stellt Band 59 der DC-Reihe von Eaglemoss dar. Darin enthalten sind die beiden Mehrteiler "Under the Hood" und "Family Reunion" aus den "Batman"-Ausgaben 635-641, die 2005 unter der Regie von Judd Winick veröffentlicht wurden. Der frischgebackene Autor der Reihe schildert hier einen Dunklen Ritter, der nach den tragischen Ereignissen im "War Games"-Storybogen psychisch stark angeschlagen ist.


Batman macht sich Vorwürfe, am Tod von Stephanie "Spoiler" Brown die Schuld zu tragen, während Black Mask die vollständige Kontrolle über das organisierte Verbrechen in der Stadt übernommen hat. So scheint es zumindest, denn ein neuer Spieler namens Red Hood gibt seine Visitenkarte ab, indem er dem Schurken mit dem Totenkopf massiv in die Suppe spuckt, was dessen Drogen- und Waffengeschäfte betrifft. Batman gerät zwischen die Fronten des Konflikts zwischen den beiden Streithähnen und beginnt langsam zu ahnen, dass ein enger Vertrauter aus früheren Tagen von den Toten zurückgekehrt ist – auch wenn er das nicht wahrhaben will.


Nachdem in Band 14 mit "A Death in the Family" Jason Todds dramatischer Abgang von der Bat-Bühne enthalten war, beschert uns der vorliegende die Rückkehr des einst von den Lesern ungeliebten zweiten Robins. Judd Winick und der wie immer souveräne Doug Mahnke am Zeichenbrett (mit Paul Lee als Vertretung für ein Kapitel zwischendurch) präsentieren einen Batman, der nicht nur in seinem angestammten Milieu der Unterwelt Gothams ermittelt, sondern auch einen neuen Vigilanten, der die logische Weiterentwicklung von Jason Todd darstellt. Die Wiederbelebung des Charakters geht von daher völlig in Ordnung und weiß ebenso zu gefallen wie die Bonusstory mit dem Debüt des ersten Red Hood aus dem Jahr 1951.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+