SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Convergence – Kampf der Welten Sonderband 2

Das Green Lantern Corps gegen einen Anti-Gott, Wonder Woman gegen bissige Bat-Schurken – Telos macht's möglich!

(C) Panini Comics / Convergence - Kampf der Welten Sonderband 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNur ein bisschen Geduld war erforderlich, um nach dem ersten auch den zweiten Sonderband mit weiterem "Convergence"-Material in den Händen zu halten. Den Auftakt der ebenfalls vier jeweils aus zwei US-Heften bestehenden Miniserien bestreitet Catwoman, die unter der Kuppel eines zur Zeit der "Zero Hour" angesiedelten Gotham City zur Beschützerin des Suicide Slums avanciert ist und gemeinsam mit der älteren Version von Batman aus "Kingdom Come" gegen den fiesen Boss von Intergang antritt – und das im lila Kostüm der 1990er inklusive Katzenohren, von Zeichner Ron Randall knackig in Szene gesetzt.


Der Gegner, dem die grünen Leuchten Hal Jordan, John Stewart und Guy Gardner anschließend die Stirn bieten müssen, ist aber auch nicht ohne: Ein Anti-Gott genanntes Wesen schickt sich an, für Chaos zu sorgen, und ausgerechnet der hitzköpfige Guy ist bedingt durch die Kuppel über der Stadt ohne Kräfte. Bevor diese rechtzeitig zum großen Showdown zurückkehren, lässt Autor David Gallaher mittels einer Therapiesitzung erahnen, wie es um das Nervenkleid der Bewohner der Städte auf Telos bestellt ist.


Einen anderen psychologischen Aspekt der Abschirmung durch eine den Menschen unbekannte Macht thematisiert die "Convergence"-Miniserie um Wonder Woman. Sie muss sich mit einem Kult herumschlagen, dessen Anführerin predigt, dass Engel den Kämpfer der feindlichen Stadt vernichten werden. Und tatsächlich schauen geflügelte Wesen in der Kirche vorbei, jedoch sind es die Vampirversionen von Joker, Poison Ivy und Catwoman aus der berühmt-berüchtigten "Batman & Dracula"-Trilogie von Doug Moench und Kelley Jones, die sich nicht nur an den Sektenmitgliedern gütlich tun wollen, sondern auch an Dianas Freund Steve Trevor.


Zum Abschluss gibt es ein Duell zu sehen, das den düster-gewalttätigen Grundton vieler Superhelden-Serien der 1990er widerspiegelt: Der von Piranhas seiner linken Hand beraubte Aquaman nimmt es mit Deathblow auf, bekanntlich eine Kreation von Jim Lee und Brandon Choi für das damalige Image-Label WildStorm. Der Elitesoldat, der nicht sterben kann, ist in der von Tony Bedard geschriebenen und von Cliff Richards ansprechend illustrierten Story dann auch eine hart zu knackende Nuss für den Mann des Meeres. Alles in allem bietet auch dieser zweite Sonderband reichlich Abwechslung und DC-Historie zum Atmen sowohl für alte Hasen als auch junge Hüpfer!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter