SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 69

Ohne die Führung von Professor Xavier müssen die X-Men gegen eine neue Generation von Sentinels antreten.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 69 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend Band 64 mit "Giant Size X-Men" 1 und den daran anknüpfenden Ausgaben jenes Material enthielt, das ab 1975 die Renaissance von Marvels Mutanten und schließlich ihren Marsch an die Spitze der Verkaufscharts einleiteten, geht Eintrag Nummer 69 der Hachette-Kollektion noch etwas weiter in die Vergangenheit zurück. Darin finden sich "X-Men" 50-59 aus den Jahren 1968/69, in denen es um die Gruppe X alles andere als rosig bestellt war. Im Gegensatz zu anderen prominenten Teams wie den Avengers oder Fantastic Four hatten Cyclops & Co. seit jeher einen schweren Stand bei den Lesern, sodass Roy Thomas für seine Autorenschaft ab Heft 55 der Serie freie Hand von Stan Lee bekam.


Er führt die Story seines Vorgängers Arnold Drake um den Living Pharao fort, der ein unnatürliches Interesse an Scott Summers Bruder Alex hegt, der eigentlich seinen Collegeabschluss feiern wollte. Es zeigt sich, dass der junge Mann ebenfalls ein Mutant ist und kosmische Strahlung absorbieren kann, die ihm gewaltige Kräfte (und gewaltige Sorgen um das Wohl seiner Mitmenschen) verleihen. Doch nicht nur der Living Pharaoh will seiner habhaft werden, um schließlich zum riesigen Living Monolith zu werden, sondern auch Harry Trask. Der Sohn von Bolivar Trask tritt das Erbe seines Vaters an und hetzt die zweite Generation von Sentinels auf die X-Men, die mittlerweile ohne den totgeglaubten Professor Xavier auskommen müssen.


Die in "Mutanten-Dämmerung" versammelten Geschichten beinhalten mit der zuerst von Cyclops genutzten Tarnidentität Erik the Red, Alex "Havok" Summers und dem Living Monolith nicht nur bedeutende Debüts, sondern auch die Rückkehr von Magneto (zumindest in Roboterform) und Blastaar, ganz abgesehen von den kurz zuvor erfolgten ersten Auftritten von Lorna Dane alias Polaris und Mesmero. Mit der Sentinel-Thematik wird wiederum ein späterer Dauerbrenner im X-Kosmos zurückgebracht, für dessen Darstellung als permanente Bedrohung des fragilen Friedens zwischen Mutanten und Menschen sich das zu gleichen Teilen dynamische wie düstere Artwork des legendären Neal Adams perfekt eignet.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+