SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Frankenstein Underground

Im Hellboy-Universum ist nicht nur Platz für Lovecraft’sche Ungeheuer und Schreckgestalten aller Couleur, sondern auch für das Frankenstein-Monster.

(C) Cross Cult Verlag / Frankenstein Underground / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMike Mignola ließ Mary Shelleys berühmte Schöpfung erstmals in "Hellboy: House of the Living Dead" (hierzulande im zweiten Band der "Geschichten aus dem Hellboy-Universum") auf- und im Ring gegen Red antreten.


"Frankenstein Underground", kurz danach angesiedelt, lässt die Kreatur in eine bizarre unterirdische Welt geraten, in der sie in bester "Hohle Erde"-Manier auf die Überreste einer vom Bösen korrumpierten Expedition aus dem vorigen Jahrhundert trifft.


Ganz nebenbei perfekt in den Kontext bereits erzählter Hellboy/B.U.A.P.-Storys eingebunden, weiß dieser Fünfteiler mit einer gewohnt schaurigen Atmosphäre zu begeistern, die von Zeichner Ben Stenbeck und Kolorist Dave Stewart kongenial eingefangen wird. Limitiert auf 1222 Exemplare!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag



 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+