SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 58

Were gonna party like it's 1961!

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 58 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBis zu Band 60 war die 2013 gestartete Marvel-Kollektion aus dem Hause Hachette ursprünglich angelegt und offenbar bei den Lesern beliebt genug, um in die Verlängerung zu gehen. Neben 20 Ausgaben mit neueren Storys, das sich chronologisch in die bisherigen einreiht (und somit auch das Buchrückenmotiv fortführt), stehen auch stattliche 40 Bände mit klassischem Material aus den 1960er Jahren auf dem Programm. Mit der Ausgabe 58, die passenderweise die Nummerierung "C(lassic) I" erhalten hat, geht der nostalgische Trip in die ungestüme Frühzeit der Marvel Comics los.


"Marvel Origins" versammelt insgesamt zehn bedeutsame US-Ausgaben, die in der kurzen Zeitspanne zwischen 1961 und 1964 erschienen sind und vor allem zwei legendäre Comic-Schöpfer des "House of Ideas" in Höchstform zeigen: Bei allen Storys fungiert Stan "The Man" Lee als Autor oder Co-Autor, während Jack "The King" Kirby insgesamt sieben Mal den Bleistift schwingt. Nachzulesen gibt es die ersten Auftritte von Spider-Man, Hulk, Daredevil, Iron Man, Hank Pym (Ant-Man), Janet van Dyne (Wasp) sowie der Fantastic Four, X-Men und Avengers. Letztgenanntes Team ist mit seiner Soloserie zweimal vertreten, da auch das "Silver Age"-Debüt des im Eis eingefrorenen Captain America berücksichtigt wurde.


Liest man die einzelnen Storys am Stück, sticht vor allem ins Auge, dass es einen fließenden Übergang von den Anfang der 1960er populären Comics, in denen sich allerlei Monster und Außerirdische herumtreiben, zu den Marvel-Helden gibt – dafür sprechen nicht nur diverse auftauchende Ungeheuer, welche die frischgebackenen Spandexträger herausfordern, sondern auch die Tatsache, dass die Debüts von Tony Stark, Hank Pym und Janet van Dyne in Reihen passierten, die sich derlei Thematiken widmeten ("Tales to Astonish" und "Tales of Suspense").


Auch die auffällige Vorliebe von Stan Lee, seinen Helden durch Radioaktivität ihre Kräfte angedeihen zu lassen, wird dabei offenbar: Bei Peter Parker sorgt eine bissfreudige Spinne dafür, bei Matt Murdock verstrahlte Materialien, bei Bruce Banner die berühmte Gamma-Bombe, bei den Fantastic Four ist es mysteriöse kosmische Strahlung, die den Geigerzähler ausschlagen lässt, während Professor X erwähnt, dass seine Eltern beim amerikanischen Atombombenprojekt beteiligt waren. Hier spiegeln sich auf äußerst kreative Weise sowohl die Faszination als auch die Bedrohung wider, die die Kernspaltung auf die Menschen in den Vereinigten Staaten in den 1950er und 1960er Jahren ausgeübt hat.


Über die einzelnen Geschichten und ihre erzählerische wie künstlerische Zeitlosigkeit selbst muss nicht mehr viel gesagt werden – jeder ernsthafte Erforscher des "Silver Age" dürfte (und sollte) sie in der einen oder anderen Form sein Eigen nennen. Wer zum ersten Mal die Geburtswehen des modernen Marvel-Universums kompakt in einem Band versammelt haben will, muss hier definitiv zugreifen. Ein toller Auftakt der Klassikreihe innerhalb der Marvel-Sammlung, in der – wie uns versprochen wird – auch die ersten Auftritte von Thor und Doctor Strange zu gegebener Zeit nachgereicht werden sollen.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter