SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Dead Boy Detectives 2

Ein Fall für zwei (Tote)!

(C) Panini Comics / Dead Boy Detectives 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer große Mark Buckingham, aus dessen Zeichenstift schon Meisterwerke wie "Fables", "Marvelman" (beziehungsweise "Miracleman"), "Death" oder "Hellblazer" entsprungen sind, hat sich für "Dead Boy Detectives" zweier Charaktere aus dem "Sandman"-Universum angenommen, welches von keinem Geringeren als seinem besten Kumpel Neil Gaiman kreiert wurde. Gemeinsam mit dem Autoren Toby Litt "belebt" Buckingham die Abenteuer der beiden Geisterdetektive Edwin Paine, welcher 1916 im Internat Saint Hilarion ermordet wurde, und Charles Rowland (Anfang der 1990er Jahre in derselben Schule getötet) wieder.


Nachdem die beiden ewigen Jünglinge im ersten Band der Reihe an den verfluchten Ort ihres Ablebens zurückkehrten und feststellen mussten, das dort weiterhin Schindluder in unfassbaren Dimensionen getrieben wurde, dürfen sie sich auch weiterhin kein noch so kleines Ruhepäuschen gönnen: Gemeinsam mit ihrer Geister sehenden Freundin Crystal Palace machen sie sich auf die Suche nach Charles noch unter den Lebenden weilender Schwester, um dunkle Geheimnisse aus seiner weit entfernten Vergangenheit ans Licht zu bringen.


Der zweite Band von "Dead Boy Detectives" bewegt sich schon wie sein Vorgänger auf allerhöchstem Niveau, einem schmalen Grat zwischen literarischer Tiefe und humorvoll untermalten Spannungsbögen. Das Ganze durchgehend garniert mit Mark Buckinghams göttlicher Zeichenkunst, die sich – im positiven Sinne – "im" Jenseits von Gut und Böse befindet!


 
# # # Thomas Sulzbacher # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter