SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

I'm The Man – Die Geschichte dieses Typen von Anthrax

Der Gitarrist der unbestrittenen Kult-Trash-Band ANTHRAX, Scott Ian, veröffentlicht seine Autobiografie. Und man fragt sich: Wieso erst jetzt?

(C) Verlag Nicole Schmenk / I`m The Man - Die Geschichte dieses Typen von Anthrax / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas dieser Mann zu erzählen hat ist unbeschreiblich und stellt viele andere, vergleichbare Bücher in den Schatten. Sei es von seinen Anfangszeiten als Musiker bis hin zur Freundschaft mit METALLICA. Scott Ian scheint nicht nur seinen eigenen Werdegang zu beschreiben, sondern packt auch gleich den seiner Freunde und Bandkollegen mit rein. Was man hier auf keinen Fall liest, sind selbstprofilierende Zeilen!


Äußerst höflich und mit viel Sarkasmus ist das gute Stück geschrieben und dass es für eingefleischte ANTHRAX-Fans eine absolute Pflichtlektüre ist, muss an dieser Stelle hoffentlich nicht extra erwähnt werden. Auch das Vorwort kann sich sehen lassen, wurde es doch von Kirk Hammett höchstpersönlich geschrieben und zeigt, wie tiefgreifend Ians Freundschaft zu Musikerkollegen doch ist. Auch einige Bilder aus vergangenen Tagen und von Kindheitserinnerungen sind mit dabei, halten sich jedoch sehr in Grenzen. Gut so, denn genau das macht "I'm The Man" so charmant!


Scott Ian schreibt ehrlich und offenherzig seinen Werdegang nieder und weckt somit das Interesse des Lesers. Liest man die Zeilen von "I'm The Man", wird deutlich, dass sich harte Arbeit und ein breitgefächertes Wissen über Musik auszahlen und einem zum Erfolg führen können. Wenn dabei noch so sehr am Boden bleibt wie der Meister selbst, hat man eigentlich schon alles erreicht, was es zu erreichen gibt!


 
# # # Alexander Nemeth # # #



Publisher: Verlag Nicole Schmenk




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter