SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Imperium der Drachen: Kampf um Aidranon

Mit "Kampf um Aidranon" enthüllt der deutsche Fantasy-Schriftsteller Bernd Perplies den lang ersehnten zweiten Teil seiner aktuellen Reihe "Imperium der Drachen".

(C) Egmont INK / Imperium der Drachen: Kampf um Aidranon / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEr führt die Geschichte des jungen Iolan fort, der in Teil eins aus dem beschaulichen Leben in einem Fischerdorf gerissen wurde. In diesem Band steigt Iolan als Sohn des toten Herrschers zu seinem Nachfolger auf, der junge Mann – sofern man bei Iolans reptilischen Blutlinien noch davon reden kann – besteigt den Königsthron und damit das Zentrum der Macht. Nur kommt eine alte Binsenweisheit zum Tragen: Wo Macht ist, ist Intrige nicht weit. Ob Senatoren, die eigenen Leute oder die Quano, mächtige Zauberer dieser Welt, alle haben ihre Agenden, die den jungen König in eine Entscheidung treiben werden, bei der viel, vielleicht zu viel auf dem Spiel steht.


Perplies' grundlegende Idee, die Welt der Antike in ein Fantasy-Kleid zu stecken, funktioniert auch im zweiten Teil der Serie hervorragend und bietet eine interessante Umgebungsgeschichte. Iolans Aufstieg zum Helden der Serie ist menschlich und damit nachvollziehbar beschrieben, trotz der Erzählfülle fällt der Wiedereinstieg sehr leicht. Besonders die Nebengeschichten um Iolans Geschwister Markos und Mirene wissen zu begeistern, ihre starken Persönlichkeiten finden den passenden Rahmen. Der fesselnde und bildhafte Sprachstil des Autors rundet eine äußerst spannende Fortsetzung ab, deren Weiterführung man mit hohen Erwartungen begegnen kann.


 
# # # Bernhard Kleinbruckner # # #



Publisher: Egmont INK




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter