SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Fairy Quest 1

Märchen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren!

(C) POPCOM / Fairy Quest 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Namen Paul Jenkins und Humberto Ramos dürften hierzulande vor allem Marvel- und DC-Lesern ein Begriff sein, schließlich können beide Herren auch hierzulande auf etliche entsprechende Veröffentlichungen zurückblicken. Dass sie sich aber auch abseits des Superhelden-Mainstreams bewegen können, beweisen sie seit 2013 mit ihrem gemeinsamen, per erfolgreicher Kickstarter-Finanzierung ermöglichten Projekt "Fairy Quest". Wie der Titel schon nahelegt, widmen sie sich darin der Welt der Märchen.


Deren Protagonisten, die im nur vordergründig idyllischen Märchenwald leben, leiden unter dem strengen Regime von Herrn Grimm, der jegliches Abweichlertum von den zu erzählenden Geschichten streng ahndet und Widerwillige mit Gehirnwäsche bestraft. Auch Rotkäppchen und der Wolf, seit einiger Zeit im Geheimen befreundet, wollen sich nichts mehr vorschreiben lassen und müssen deshalb die Flucht ergreifen. Anscheinend gibt es eine andere Welt, die reale Welt, in der sie Ruhe vor Grimm und seinen Schergen haben, doch der Weg dorthin führt durch den Dunklen Wald, aus dem noch nie jemand zurückgekehrt ist.


Mit "Fairy Quest" hat sich das frischgebackene Tokyopop-Sublabel POPCOM einen weiteren tollen Starttitel geangelt, der – wie jedes gute Märchen – alle Generationen mitzunehmen vermag: Den lieben Kleinen werden unterhaltsame Variationen bekannter Gutenachtgeschichten samt liebenswerten Charakteren und perfekt dazu passendem Artwork von Humberto Ramos und Leonardo Olea geboten, die Erwachsenen bekommen eine zuckersüß verpackte Parabel auf die stets drohende Gefahr der Dauerüberwachung des Bürgers durch die omnipräsente Obrigkeit. Es war einmal… ein toller Auftaktband!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: POPCOM




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter