SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman – Gotham Knight 3

Tief unter der Stadt lauert das Böse und sucht sich unter den ahnungslosen Bewohnern Gotham Citys seine Opfer.

(C) Highscore Music / Batman - Gotham Knight 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Zwistigkeiten zwischen den verschiedenen Gruppierungen des organisierten Verbrechens sind zunächst beigelegt. Die Beteiligten lecken ihre Wunden oder haben ihr Handeln mit dem Leben bezahlt. Allerdings kommt die Stadt nicht zur Ruhe. Immer noch ist nicht geklärt, welcher geheimnisvolle Auftragsmörder Teresa Williams und den russischen Kronzeugen auf dem Gewissen hat.


Die größte Gefahr für die Bewohner Gothams lauert allerdings tief unter den Straßen, in den finsteren Tunneln und Röhren des Abwassersystems. Batman verliert keine Zeit, um zu ergründen, wer oder was sich hinter dem blutigen Schrecken der Unterwelt verbirgt. Besteht tatsächlich die unwahrscheinliche Möglichkeit, dass Scarecrow zurückgekehrt ist, um dem Dunklen Ritter die Stirn zu bieten? Egal, was sich im Dunkeln verborgen hält, es wird Batman alles abverlangen, um gegen diesen gefährlichen Gegner bestehen zu können.


"Monster" ist der dritte und abschließende Teil der ersten Trilogie innerhalb der Batman-Serie aus dem Hause Highscore Music. Gleichzeitig ist dieses Hörspiel auch das inhaltlich weitaus dunkelste und streckenweise unheimlichste der bisher erschienenen Folgen. Der Hörer begleitet Batman hinab in die Kanalisation auf der Suche nach einem Monstrum, das die Obdachlosen der Stadt auf seinen Speisezettel gesetzt hat. Damit verschiebt sich der Fokus der Handlung erneut auf einen anderen Schwerpunkt, der bisher nur am Rande behandelt wurde.


Dabei werden die bisherigen Ereignisse aber im Hintergrund in einigen Szenen fortgeführt oder zu Ende gebracht. Am Ende bleiben keine Fragen ungeklärt und der Rezipient bekommt bereits einen ersten Eindruck davon, was ihn zukünftig erwarten wird. Jede der bisherigen Folgen hatte eine eigene Atmosphäre und bot dem Hörer ein ganz besonderes Flair, auch "Monster" macht hier keine Ausnahme. Bereits nach wenigen Minuten fühlt man sich hinab versetzt in die dreckigen und finsteren Tunnel des unübersichtlichen Abwassersystems von Gotham City.


Die Enge und Isolation in einem unterirdischen Gangsystem und die Gefahr, jederzeit aus dem Hinterhalt angegriffen zu werden, werden gut eingefangen und vermitteln insbesondere beim Mitfiebern über Lautsprecher ein intensives Hörgefühl. Wie bei allen bisherigen Episoden, so gelingt es den Produzenten auch mit "Monster" problemlos, das Kopfkino zu befeuern und schnell nehmen die rasanten Ereignisse vor dem geistigen Auge Gestalt an.


Wer die Beschallung seiner Ohren lieber ruhig und beschaulich ausfallen lässt, ist hier definitiv falsch. Atempausen gibt es so gut wie keine und die Story schreitet mit hohem Tempo und einigen Actioneinlagen voran. Trotz der doch sehr üppigen Laufzeit von über 70 Minuten kommt keine Langeweile auf. Diese Adaption dürfte allen Unkenrufen zum Trotz einen Großteil der Fans von Batman überzeugen, denn mit viel Liebe zum Detail und einer sorgfältigen Bearbeitung der Originalgeschichten gelingt der Transfer in ein Medium, in dem der visuelle Aspekt nicht stattfindet und eine Bearbeitung stark verkompliziert.


Räume wie unterirdische Gewölbe mit Hilfe von Geräuschen darstellbar zu machen, ist nicht unbedingt einfach, zählt aber dennoch zu den eher häufig auftretenden Problemen bei der Produktion von Hörspielen. An solchen Schwierigkeiten zeigt sich, wer sein Handwerk versteht oder doch eher halbherzig zu Werke geht. Highscore Music fällt eindeutig in die erste Kategorie. Wenn es aber darum geht, durch Drogen hervorgerufene Halluzinationen akustisch wiederzugeben, zeigt sich, wer auch in der Königsdisziplin bestehen kann. "Monster" veranschaulicht, wie man auch solch schwierige Passagen einer Geschichte für den Hörer nachvollziehbar gestalten kann.


Über die hochkarätig besetzten Rollen wurde schon in den Rezensionen der vorherigen Folgen einiges gesagt und man kann sich an dieser Stelle nur wiederholen: Auch im dritten Abenteuer Batmans sind alle Sprecher mit großem Eifer bei der Sache und sorgen für über eine Stunde beste Unterhaltung. Doch neben den bereits bekannten Stimmen sollen die vielen neuen Vertreter der Sprecherriege nicht unerwähnt bleiben. Martin Sabel, Uve Teschner, Peter Weis und Holger Löwenberg zählen zu den vielen neuen Akteuren, die "Monster" mit ihrer Stimme veredeln.


Mit diesem Hörspiel kann man eigentlich nichts falsch machen, denn es präsentiert dem Käufer alles, was er von einer zeitgemäßen Produktion erwarten darf – eine gute, spannende Story umgesetzt mit guten Sprechern, die ihr Handwerk verstehen, abgerundet mit Musik und Geräuschen, die passend gewählt wurden. Hier gibt es keinen Grund zu zögern, eindeutige Kaufempfehlung.



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Highscore Music





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schon beim Vorgänger legt Cross Cult auch zu "300: Rise of an Empire" ein schickes Artbook vor.
Der Tod steht ihnen gut!
Bitte einmal Lausbuben Battle Royal (ohne Rosinen)!
Zieht man das großformatige Büchlein erst einmal aus seinem Schuber, wird der devote ABBA-Fan bereits auf den ersten beiden Seiten mit einer Collage von raren Fotos aus dem Bandfundus begrüßt.
Wird man sie noch einmal live sehen oder ist eines der wichtigsten Kapitel Rockgeschichte ein für alle Mal zugeschlagen?
Die Menschheit steht am Abgrund. Die Zivilisation ist größtenteils zusammengebrochen. Südafrika ist einer der letzten sicheren Orte des Planeten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+