SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Der dunkle Turm 9

Auf der Jagd nach dem Mann in Schwarz stößt Roland auf einen neuen Gefährten.

(C) Splitter Verlag / Der dunkle Turm 9 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach seinem Aufenthalt im Städtchen Tull, in dem er die gesamte, vom Mann in Schwarz aufgewiegelte Bewohnerschaft über den Haufen schießen musste, setzt unser Revolvermann seinen Weg fort. Dieser führt durch die Mohainewüste, in der nichts als die glutheiße Sonne, staubtrockener Boden und Halluzinationen auf ihn warten, während die Wasservorräte schwinden. Schließlich erreicht Roland die Zwischenstation, einen längst aufgegebenen Kontrollpunkt am Rande der Wüste.


Schon glaubt er sich im Delirium dem verfluchten Marten Broadcloak gegenüber, trifft aber tatsächlich auf den jungen John "Jake" Chambers, der selbst nicht weiß was ihn hierher verschlagen hat. Er stammt aus der Stadt New York und erzählt von einer Welt, die dem Revolvermann völlig fremd ist. Jake schließt sich ihm auf der Jagd nach dem Mann in Schwarz an, da dieser offenbar mit seinem unfreiwilligen Übergang nach Mittwelt zu tun hat – und das, obwohl die Lebenserwartung der Gefährten von Mr. Deschain bekanntlich nicht allzu lange ist…


Mit Jake Chambers betritt einer der wichtigsten Charaktere des "Dunklen Turm"-Zyklus die Bühne der Graphic Novel-Adaption, wie immer von Peter David souverän unter der Anleitung der allwissenden Robin Furth inszeniert. Am Zeichenbrett hat für "Die Zwischenstation" Laurence Campbell Platz genommen, der im Verbund mit dem Meisterkoloristen Richard Isanove nahtlos an den grafischen Stil der Vorgängerbände anknüpft. Und wer um die liebevolle Umsetzung des Splitter Verlags als Hardcover-Band inklusive Bonusmaterial weiß, bekommt wie immer noch mehr "bang for the buck"!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag



 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schon beim Vorgänger legt Cross Cult auch zu "300: Rise of an Empire" ein schickes Artbook vor.
Der Tod steht ihnen gut!
Bitte einmal Lausbuben Battle Royal (ohne Rosinen)!
Zieht man das großformatige Büchlein erst einmal aus seinem Schuber, wird der devote ABBA-Fan bereits auf den ersten beiden Seiten mit einer Collage von raren Fotos aus dem Bandfundus begrüßt.
Wird man sie noch einmal live sehen oder ist eines der wichtigsten Kapitel Rockgeschichte ein für alle Mal zugeschlagen?
Die Menschheit steht am Abgrund. Die Zivilisation ist größtenteils zusammengebrochen. Südafrika ist einer der letzten sicheren Orte des Planeten.
Rock Classics
Facebook Twitter