SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die drei ??? 160

Wer stiehlt ein scheinbar wertloses Buch?

(C) Europa/Sony Music / Die drei ??? 160 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend des Besuchs eines Handwerkermarkts in Rocky Beach erfahren die drei ???  an einem der Stände durch Zufall vom Diebstahl eines handgefertigten Buchs. Die kunstvolle Schrift wurde aus dem Haus von Professor Mathewson entwendet, in dessen vier Wänden sich sicherlich wertvollere Gegenstände als Beute anboten. Die Tochter des Professors bittet die Jungs, den Fall zu übernehmen und das Buch wieder zu beschaffen. Bereits kurze Zeit nach dem Beginn ihrer Ermittlungen kristallisiert sich ein erster Verdächtiger heraus.


Scheinbar ist der Fall schnell gelöst, doch ihr Gegenspieler ist den drei Detektiven immer einen Schritt voraus. Zudem scheint das Schriftstück nicht das zu sein, was es auf den ersten Blick vorgibt, und verbirgt ein weiteres Geheimnis. Schnell wird klar, dass die Suche nach dem Buch ein Wettlauf gegen die Zeit wird – mit einem Gegner, der vor keinem Mittel zurückschreckt.


Pünktlich zur 160. Folge betritt ein neuer Autor die Welt der drei ??? und hält "Geheimnisvolle Botschaften" für den Leser und schließlich auch den Hörer bereit. Hinter dem Namen Christoph Dittert verbirgt sich kein Unbekannter. Christian Montillon schreibt bereits seit längerer Zeit für diverse Heftserien, wie etwa Maddrax, Jerry Cotton und Professor Zamorra. Seine erste Geschichte weiß durchaus zu begeistern und kann mit einem ungewöhnlichen Fall beim Hörer punkten.


Allerdings sind einige der Figuren, die neben den Juniordetektiven agieren, ein Schlag ins Wasser. Ein zwielichtiger Doktor, der leider eine zu offensichtliche Kopie von Indiana Jones darstellt und zu allen Überfluss auch noch Jones heißt und eine Peitsche schwingt, ist ein bisschen viel des Guten und will nicht wirklich nach Rocky Beach passen. Die Sprechrolle von Alan Jones dann noch mit der Synchronstimme von Harrison Ford zu besetzen, ist dann auch nur noch Formalität. Dazu sei allerdings gesagt, dass Wolfgang Pampel hier einen wirklich guten Job macht und mit hörbarem Spaß bei der Sache ist. Wie ein Fremdkörper in der Handlung wirkt leider auch die Kung-Fu-Kämpferin Shu Liin, die in einem Actionfilm aufgehoben wäre.


Es bleibt festzuhalten, das Grundgerüst der Geschichte und die guten Rätsel machen "Geheimnisvolle Botschaften" zu einem guten Beitrag der Serie, bei der Konzeption einiger Charaktere ist der Autor ein wenig über das Ziel hinausgeschossen. Doch diese Aussage sollte nicht missverstanden werden, Christoph Dittert liefert mit seinem ersten Beitrag eine Folge im gesunden Mittelfeld der Serie ab.


Die Geräusche passen erneut hervorragend und sorgen schnell dafür, dass man sich im kalifornischen Rocky Beach wiederfindet und Justus, Peter und Bob bei ihrer Suche nach dem  Manuskript auf Schritt und Tritt begleiten kann. Die Musik ist wie gewohnt gut und bietet ein breites Repertoire unterschiedlicher instrumentaler Stücke, die sinnvoll platziert wurden, um die Stimmung des Hörspiels hervorzuarbeiten. Auf diesem Gebiet ist Europa nach all den Jahren im Hörspielgeschäft sicherlich immer noch das Maß der Dinge, schließlich bemüht man sich in fast jeder Folge neue Musikstücke zu verwenden, eine Vorgehensweise, die viele der Mitbewerber leider sträflich vernachlässigen. Für diese vorbildliche Arbeitsweise können nur beide Daumen nach oben zeigen.


"Geheimnisvolle Botschaften" bietet neben dem hinlänglich bekannten Stammpersonal, das wie gewohnt ambitioniert zu Werke geht, einige bekannte Synchronsprecher. Der bekannteste  von ihnen dürfte Wolfgang Pampel sein, der in den vergangenen Dekaden fast alle Leinwandproduktionen von Harrison Ford synchronisierte. Seine markante Stimme passt natürlich großartig zu der Figur eines undurchsichtigen Doktors. Dazu kommen Tanja Geke, Simon Jäger und Achim Schülke, die ebenfalls keine Unbekannten sind und diese Produktion mit ihren Stimmen bereichern. Außerdem Stephan Schwartz in der Rolle von Professor Mathewson, der vielen als Stimme von Tom Cruise bekannt sein dürfte. Auch ihm gelingt es, seinem Charakter eine eigene Note zu verleihen.


Das Cover gibt einen ersten Hinweis auf die Handlung und steht mit Motiv und Farbgebung ganz in der Tradition der Serie. "Geheimnisvolle Botschaften" kann die aufsteigende Tendenz der Serie halten, bringt einige neue Aspekte ein und verbindet diese mit Altbekannten. Wer auf der Suche nach kurzweiliger Unterhaltung für Jung und Alt ist, kann hier bedenkenlos zugreifen. Einige der älteren Hörer dürften bei dieser Folge ein Aha-Erlebnis haben.



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Europa/Sony Music





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schon beim Vorgänger legt Cross Cult auch zu "300: Rise of an Empire" ein schickes Artbook vor.
Der Tod steht ihnen gut!
Bitte einmal Lausbuben Battle Royal (ohne Rosinen)!
Zieht man das großformatige Büchlein erst einmal aus seinem Schuber, wird der devote ABBA-Fan bereits auf den ersten beiden Seiten mit einer Collage von raren Fotos aus dem Bandfundus begrüßt.
Wird man sie noch einmal live sehen oder ist eines der wichtigsten Kapitel Rockgeschichte ein für alle Mal zugeschlagen?
Die Menschheit steht am Abgrund. Die Zivilisation ist größtenteils zusammengebrochen. Südafrika ist einer der letzten sicheren Orte des Planeten.
Rock Classics
Facebook Twitter