SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Before Watchmen: Crimson Corsair

Mit den Geschichten um Moloch, Dollar Bill und den Roten Korsar sind die "Watchmen"-Prequels komplett.

(C) Panini Comics / Before Watchmen: Crimson Corsair / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer achte Band von Paninis deutschsprachiger Veröffentlichung des bei Fans und Kritikern nicht unumstrittenen Mammutprojekts "Before Watchmen" könnte den Eindruck einer Resteverwertung erwecken, finden sich doch darin die zweiteilige "Moloch"-Miniserie, der Oneshot "Dollar Bill" und die in den US-Heften abgedruckte Backup-Story "The Curse of the Crimson Corsair". Ein solch vorschnelles Urteil täte den hier versammelten Geschichten allerdings unrecht.


Der Höhepunkt findet sich gleich zu Beginn, denn die von J. Michael Straczynski erzählte Lebensgeschichte von Edgar William Jacobi fügt einem kleinen, aber wichtigen Rädchen im perversen Weltrettungsplan von Ozymandias vieles an Tiefe und Tragik hinzu. Eduardo Risso ("100 Bullets") fängt den ambivalenten Charakter eines zwischen Verbrechen und Religiosität oszillierenden Außenseiters mit sehenswertem Strich ein.


Der legendäre Len Wein lässt in "Dollar Bill" den Schauspieler Bill Brady über die Rolle seines Lebens sprechen: Er wird von einer großen Bank als Werbefigur eingesetzt und soll die Spareinlagen der braven Bürger vor Kriminellen schützen. Zunächst als PR-Gag gedacht, wird Brady in einer kurzen, aber knackigen und vom bekannten Steve Rude illustrierten Story immer tiefer in den Kampf der Minutemen gegen das Verbrechen hineingezogen.


Den Schlussstrich unter diesen Band und das Projekt "Before Watchmen" setzen dann die gesammelten, jeweils zwei Seiten mit einer Backup-Story, die in den Originalheften erschienen ist. Wiederum Len Wein und John Higgins, seinerzeit Kolorist von "Watchmen", lassen den Seemann Gordon McClachlan vom Fluch des Crimson Corsair getroffen werden. Um seine Seele zurückzuerlangen, muss er einen wahren Alptraum-Trip durch die Hölle der Neuen Welt zwischen Piraten, Sklavenhändlern und Menschenopfer durchstehen, zwar der vorzüglich illustriert wurde, aber erzählerisch teilweise etwas zu bemüht wirkt.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Panini Comics




 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schon beim Vorgänger legt Cross Cult auch zu "300: Rise of an Empire" ein schickes Artbook vor.
Der Tod steht ihnen gut!
Bitte einmal Lausbuben Battle Royal (ohne Rosinen)!
Zieht man das großformatige Büchlein erst einmal aus seinem Schuber, wird der devote ABBA-Fan bereits auf den ersten beiden Seiten mit einer Collage von raren Fotos aus dem Bandfundus begrüßt.
Wird man sie noch einmal live sehen oder ist eines der wichtigsten Kapitel Rockgeschichte ein für alle Mal zugeschlagen?
Die Menschheit steht am Abgrund. Die Zivilisation ist größtenteils zusammengebrochen. Südafrika ist einer der letzten sicheren Orte des Planeten.
Rock Classics
Facebook Twitter