SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Brynhildr in the Darkness 3

Die Suche nach lebensnotwendiger Medizin für Neko und ihre Schicksalsgenossinnen gestaltet sich zunehmend gefährlicher.

(C) Tokyopop / Brynhildr in the Darkness 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach der glücklicherweise glimpflich ausgegangenen Auseinandersetzung mit der Doppel-A-Klasse-Killerin Kikako ziehen sich Ryouta und die vier Magierinnen in die Sternwarte zurück, um sich zu erholen und neue Pläne zu schmieden. Da der Vorrat an Lebenspillen nur noch für einen Monat ausreicht und Nachschub nicht greifbar ist, wendet sich Ryouta in seiner Not an seinen Verwandten Kogorou, der das Labor an der Schule leitet. Er übergibt ihm nicht nur das Behältnis, in dem sich angeblich die befruchtete Eizelle eines Aliens befinden soll, sondern auch eine Lebenspille.


Diese soll Kogorou analysieren und kopieren, um die permanente Todesgefahr für die vier Mädchen abzuwenden. Was nicht einfach so im Handumdrehen machbar ist, wie der geschockte Ryouta erfährt: Es könnte mindestens ein Jahr dauern, die Pille des ominösen Dresden-Konzerns nachzubilden, über den es keinerlei öffentlich zugängliche Informationen gibt. Während Kogorou seine Forschungen beginnt, hofft Ryouta auf andere Art in der Sache weiterzukommen und nimmt dafür neue Gefahren in Kauf.


Während die Strippenzieher im Hintergrund die verstärkte Fahndung nach den flüchtigen Magierinnen beschließen, können diese Ryouta zumindest mit einigen wenigen Einzelheiten versorgen, die eine Verbindung der geheimen Forschungen an ihnen mit dem Fund von Außerirdischen vor einem Jahrhundert herstellen. Lynn Okamoto lässt die Action diesmal in den Hintergrund rücken zugunsten der Charakterisierung von Ryouta und seinen vier Schutzbefohlenen, die ihn nicht nur mit den üblichen Haremsproblemen, sondern auch der Frage seines Verhältnisses zu Neko auf die Probe stellen.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schon beim Vorgänger legt Cross Cult auch zu "300: Rise of an Empire" ein schickes Artbook vor.
Der Tod steht ihnen gut!
Bitte einmal Lausbuben Battle Royal (ohne Rosinen)!
Zieht man das großformatige Büchlein erst einmal aus seinem Schuber, wird der devote ABBA-Fan bereits auf den ersten beiden Seiten mit einer Collage von raren Fotos aus dem Bandfundus begrüßt.
Wird man sie noch einmal live sehen oder ist eines der wichtigsten Kapitel Rockgeschichte ein für alle Mal zugeschlagen?
Die Menschheit steht am Abgrund. Die Zivilisation ist größtenteils zusammengebrochen. Südafrika ist einer der letzten sicheren Orte des Planeten.
Rock Classics
Facebook Twitter