SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Gung Ho 1

Die notorischen Querulanten Archer und Zack werden nach Fort Apache gebracht, wo ihnen endlich Disziplin eingebläut werden soll.

(C) Cross Cult Verlag / Gung Ho 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer auf den 2011 erschienenen zweiten Band der Comic-Adaption des Auftaktbandes von Wolfgang Hohlbeins "Die Chronik der Unsterblichen" gewartet hat, musste gelinde gesagt etwas geduldig sein – schließlich ist der erste Teil von "Am Abgrund" immerhin 2004 erschienen. Eine lange Zeit also, mit der sich der geneigte Leser beim neuen Projekt der beiden verantwortlichen Künstler nicht herumschlagen wird müssen. Schließlich haben Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant vor, etwa alle eineinhalb Jahre einen neuen Band ihrer auf fünf Teile ausgelegten Serie "Gung Ho" fertigzustellen.


Deren Hauptfiguren sind die Brüder Archer und Zack Goodwoody, soeben in ihrer neuen Unterkunft, der Siedlung Nr. 16, angekommen. In diesem Außenposten in der Gefahrenzone ist nicht nur ständige Wachsamkeit gefordert, sondern auch das Einhalten von Regeln, die das Überleben sichern sollen. Was nicht weiter schlimm wäre, wenn die beiden Waisen nicht ein Problem mit Autoritäten hätten und sowohl diese als auch einen Teil der örtlichen Jugend gegen sich aufbringen. Und ein Konflikt innerhalb der Gemeinschaft ist das letzte, was die Anführer der Siedlung brauchen, denn schließlich lauern außerhalb der Mauern die gefährlichen Reißer, die einen ungesunden Appetit auf Menschen haben…


Wer Cross Cult kennt, weiß, dass sich das Team stets ein Herz für Stoffe mit postapokalyptischen Szenarios nimmt, zuletzt etwa mit "Planet der Affen: Die Chroniken von Mak". Und natürlich mit dem Dauerbrenner "The Walking Dead", dessen Charakter als Verhaltensstudie von Menschen in Ausnahmesituationen im Rahmen von "Gung Ho" auf Teenager übertragen wird – wodurch eine völlig neue Perspektive entsteht, mit einem ordentlichen Schuss Rebellion und Teenage Angst angereichert. Benjamin von Eckartsbergs lebendige Dialoge werden von Thomas von Kummants Artwork hervorragend transportiert, das man unumwunden als großartig bezeichnen muss. "Schwarze Schafe" ist ein toller Auftaktband, übrigens auch als auf 1.444 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe mit vielen Bonusseiten erhältlich!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schon beim Vorgänger legt Cross Cult auch zu "300: Rise of an Empire" ein schickes Artbook vor.
Der Tod steht ihnen gut!
Bitte einmal Lausbuben Battle Royal (ohne Rosinen)!
Zieht man das großformatige Büchlein erst einmal aus seinem Schuber, wird der devote ABBA-Fan bereits auf den ersten beiden Seiten mit einer Collage von raren Fotos aus dem Bandfundus begrüßt.
Wird man sie noch einmal live sehen oder ist eines der wichtigsten Kapitel Rockgeschichte ein für alle Mal zugeschlagen?
Die Menschheit steht am Abgrund. Die Zivilisation ist größtenteils zusammengebrochen. Südafrika ist einer der letzten sicheren Orte des Planeten.
Rock Classics
Facebook Twitter