SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: 100% Marvel 48 (Panini)

Deadpool, Marvels durchgeknallter Söldner vom Dienst, stolpert von einem Fettnäpfchen ins nächste und bleibt nichtsdestotrotz nie um einen Witz verlegen. Jetzt werden wir mit seinem ersten eigenen Band in der „100% Marvel“-Reihe beglückt.

Cover 100% Marvel 48 (C) Panini / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMutantenfans unter den Kinogehern werden sich resignativ mit den Schultern zuckend an den erst letztes Jahr gelaufenen Film "X-Men Origins: Wolverine" erinnern. Der Ausflug in die Vergangenheit von Hugh Jackmans Paraderolle entsprach leider nicht dem hohen Standard, den die drei Vorgängerfilme von Bryan Singer und Brett Ratner gesetzt hatten. Ein Lichtblick dabei war jedoch der Auftritt von Wade Wilson alias Deadpool, der wie Logan auch eines der Versuchskaninchen des streng geheimen "Waffe X"-Programms war. Dargestellt von Ryan Reynolds, wurde dadurch ein wahrer Hype um den "Merc with a Mouth" entfacht. Neben zeitweise bis zu drei monatlichen Serien, unzähligen Gastauftritten bei anderen Marvel-Helden erschienen auch mehrere Minis über den 1991 von Fabian Nicieza und Rob Liefeld geschaffenen Auftragskiller mit gespaltener Persönlichkeit. Eine davon liegt mit Band 48 von "100% Marvel" jetzt in einem Stück vor.


"Die Wette" (im US-Original "Suicide Kings") beginnt mit einem Job, den sich Deadpool über eine Anzeige im Söldnermagazin angelt. Sein Auftraggeber hat so einiges an Wettschulden angehäuft – ein Problem, das mit dem Tod des Gläubigers gelöst werden soll und eine Million Dollar wert ist. Dass die Sache zu schön klingt um wahr zu sein, bemerkt unser Killer bald, als er mitsamt dem vermeintlichen Aufenthaltsort des Opfers in die Luft fliegt. Dummerweise wird er im Rahmen eines gefälschten TV-Berichts als Sprengstoff-Terrorist in flagranti identifiziert und zur Persona non grata. Und so haftet sich neben Spider-Man und Daredevil auch Frank Castle alias Punisher, der zuerst schießt bevor er Fragen stellt, auf seine Fersen.


Die fünfteilige Miniserie von Autor Mike Benson und Zeichner Carlo Barberi liefert genau das, was man sich von Deadpool erwartet: Einen Hauptdarsteller, der stets zielsicher an der Grenze zwischen Wahnsinn und noch größerem Wahnsinn balanciert, dabei stets nie um einen lockeren Spruch verlegen ist und damit sogar die Spinne alt aussehen lässt. Ein besonderes Highlight sind dabei noch seine diversen Wahnvorstellungen und innere Dialoge seiner Persönlichkeiten – das sorgt für extrem gute Unterhaltung, die sich nicht immer ernst nimmt ohne aber ins Lächerliche abzudriften. Bleibt nur noch die Frage, warum "Die Wette" nicht in der "MAX"-Reihe erschienen ist, da diverse Körperteile doch in schöner Regelmäßigkeit durch die Panel-Gegend fliegen. Auf jeden Fall einen Blick wert!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Reise der wenigen Überlebenden durch das von der Supergrippe verheerte Land geht weiter, während Randall Flagg beginnt seine Getreuen um sich zu scharen.
Der 4. Weltkrieg ist in vollem Gange. Zwei Freundinnen aus Jugendtagen werden zu erbitterten Feinden, verstrickt in Intrigen und Romantik…
Hörbefehl! Unsere Favoriten für die audiophile Fraktion.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Liebhaber der Neunten Kunst.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Freunde des guten Buchs.
Dieses erstmals 1993 erschiene und von Mike Watkinson und Pete Anderson verfasste Werk erzählt von der wahnwitzigen Achterbahnfahrt, die der durchgeknallte Drogenfreund und Gründungsvater von PINK FLOYD seiner Nachwelt hinterlassen hat.
Rock Classics
Facebook Twitter