SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Marvel Exklusiv 87 (Panini)

Mitten in einer Welt, die ihr fremd geworden ist, muss Spider-Woman ihren Platz finden. Wenig überraschend geht das nicht ganz ohne Blessuren.

Cover Marvel Exklusiv 87 (C) Panini Comics / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJessica Drew ist gelinde gesagt ziemlich bemitleidenswert. Im Vorfeld der "Secret Invasion" wurde sie im Zuge der Infiltrierung der politischen und militärischen Verteidigungsstrukturen der Erde durch die außerirdischen Skrulls als eine von mehreren Superhelden durch einen Gestaltwandler ersetzt. Dabei fiel ihrem Alter Ego Spider-Woman die zweifelhafte Ehre zu, der Alienkönigin Veranke als Identität zu dienen. Die echte Jessica wurde aus ihrer Gefangenschaft schließlich durch die vereinten Helden (und teilweise auch Schurken) beim Endkampf gegen die Invasoren im New Yorker Central Park befreit.

Wie ihre ebenfalls zurückgekehrten Kollegen muss sie sich in einer völlig veränderten Umgebung zurechtfinden, in der ausgerechnet Spider-Mans Erzgegner Normal Osborn an den Hebeln der Macht sitzt. Im Gegensatz zu den anderen ehemaligen Gefangenen schlägt ihr jedoch besondere Missachtung und Furcht entgegen, wird ihr Antlitz doch mit dem der Skrull-Königin assoziiert. Jessica Drew ist also an einem Tiefpunkt ihres ohnehin nicht ereignisarmen Lebens angekommen - angefangen bei der Genmanipulation ihres Fötus durch den Vater samt anschließender Ausbildung bei der Terrororganisation H.Y.D.R.A., ihrem Seitenwechsel zu S.H.I.E.L.D. und ihrer Mitgliedschaft bei den Rächern.


Wir treffen zu Beginn auf eine psychisch labile Jessica, die nicht weiß was um sie und mit ihr geschieht. Ihre Selbstmordgedanken schiebt sie gerade noch beiseite, als sie ein Schreiben erhält. Jemand wünscht sie zu sprechen und sie beschließt der Einladung zu folgen. Abigail Brand von der Behörde S.W.O.R.D., zuständig für die Aufklärung und Abwehr intergalaktischer Bedrohungen, bietet ihr einen Job an und hält ihr den Köder direkt vor die Nase: Ein als Uhr getarnter Detektor, mit dem nichtmenschliche Wesen und somit auch Skrulls aufgespürt werden können. Mit der Aussicht, ihre aufgestaute Wut bei den verhassten Peiniger abslassen zu können, willigt Jessica ein und bekommt ihren ersten Auftrag. Der führt sie ins verruchte Madripur, wo in ihrem Hotelzimmer eben mal Spider-Man durchs geschlossene Fenster reinschwingt. Sie tötet den Skrull, wird von der Polizei gefasst und in eine Zelle gesteckt. Aus dem Gewahrsam der Cops wird sie dann ausgerechnet von der Frau befreit, deren Dienerin sie einst war: Madame Hydra alias Viper. Und schon hat die Vergangenheit Jessica wieder im Würgegriff...


"Agentin von S.W.O.R.D." stellt uns eine gebrochene Heldin vor, die psychisch am Boden ist und nach einer neuen Lebensaufgabe sucht. Brian Michael Bendis, für den Spider-Woman nach eigener Aussage eine der persönlichen Lieblingsfiguren ist, verpackt diesen Neubeginn in einen Mix aus Agententhriller und Charakterstudie eines klassischen Marvel-Charakters. Der will aber, obwohl die Motivation des Autors auf jeder Seite durchzudringen scheint, nicht gänzlich zünden. Zu 08/15-mäßig ist die Handlung, zu oft gesehen die Verlockungen der düsteren Vergangenheit. Über weite Strecken agiert Jessica ohne ihr Kostüm, was der Story einen angenehm realistischen Ton verleiht, um zum Ende hin in einen unpassenden Gastauftritt der Rächer und der Thunderbolts zu münden. Bendis` Geschichte vermag sich dadurch nicht über das Etikett durchschnittlicher Marvel-Kost erheben, obwohl der Mann doch bekanntermaßen zu mehr in der Lage ist. Das ist schade, denn sein Kompagnon am Zeichenbrett Alex Maleev leistet tolle Arbeit, die diese auch als Motion Comic umgesetzten Miniserie zumindest optisch zu einem Augenschmaus macht.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Reise der wenigen Überlebenden durch das von der Supergrippe verheerte Land geht weiter, während Randall Flagg beginnt seine Getreuen um sich zu scharen.
Der 4. Weltkrieg ist in vollem Gange. Zwei Freundinnen aus Jugendtagen werden zu erbitterten Feinden, verstrickt in Intrigen und Romantik…
Hörbefehl! Unsere Favoriten für die audiophile Fraktion.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Liebhaber der Neunten Kunst.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Freunde des guten Buchs.
Dieses erstmals 1993 erschiene und von Mike Watkinson und Pete Anderson verfasste Werk erzählt von der wahnwitzigen Achterbahnfahrt, die der durchgeknallte Drogenfreund und Gründungsvater von PINK FLOYD seiner Nachwelt hinterlassen hat.
Rock Classics
Facebook Twitter