SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Audiobook-Review: Don Harris – Psycho Cop 10 (Folgenreich/Universal)

Das konnte nicht einmal Don Harris mit seinen übersinnlichen Kräften erahnen: Die Hörbuchreihe geht über die Romanvorlage hinaus. Folge 10 der Thrillerreihe ist sowohl Jubiläum als auch Neustart für den übersinnlichen Cop.

(C) Folgenreich/Universal Music / Don Harris - Psycho-Cop 10 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit der zehnten Folge erlebt "Don Harris" ein kleines und verdientes Jubiläum, welches mit einem gehörigen Paukenschlag zelebriert wird. Tiefgreifende Veränderungen in der bisherigen Konzeption der Geschichte führen den Psycho-Cop an einen unerwarteten Punkt. Ausschlaggebend für diesen Richtungswechsel sind Produzent Oliver Döring und Autor Gerry Streberg, die sich ab dieser Folge gemeinsam um die zukünftige Entwicklung der Thriller-Hörspielreihe kümmern, denn die Romanvorlagen von Jason Dark sind erschöpft.


Die Jubiläumsfolge beginnt beschaulich und als Hörer ahnt man noch nicht, welch tragische Erkenntnisse auf den ESI-Agenten warten. Don Harris beginnt sich zunehmend nach seinem ereignislosen Leben vor der Entwicklung seiner Kräfte zu sehnen. Elektra, seine Lebensgefährtin und Mentorin, taucht erneut überraschend unter und die ständige Gefahr lässt keinen Raum für ein geregeltes Leben. Es bleibt jedoch nicht viel Zeit für Selbstmitleid, die ESI hat einen neuen Auftrag für den Psycho-Cop. Der geheimen Organisation gelang es überraschend eine verschlüsselte Nachricht der Bruderschaft der Höllensöhne abzufangen. Ein gefährlicher Auftrag wartet, der Don Harris direkt zur Bruderschaft führt.


Vorerst unbeachtet gelingt es dem ESI-Agenten, deren Zentrale zu infiltrieren. Seine erstarkten Kräfte helfen ihm, bis tief in die Höhle des Löwen vorzudringen.Gleichzeitig gelingt es der Bruderschaft, einen verheerenden Anschlag gegen die ESI selbst zu verüben. Doch Don Harris ahnt davon nichts, als er plötzlich einem mächtigen Höllenbruder gegenübersteht. Erst als er erkennt, dass ein langjähriger Verbündeter und Mentor ihn verraten und in eine Falle gelockt hat, dämmert ihm das wahre Ausmaß der Katastrophe.


Das Duo Döring/Streberg macht mit "Der Anschlag" vieles richtig. Langsam aber schonungslos führen sie Harris und die Zuhörerschaft gleichermaßen mitten in die Katastrophe und stellen die bisher gewohnten Verhältnisse auf den Kopf. Viele interessante Fragen ergeben sich. Wie wird Harris weiter vorgehen? Nimmt er den Kampf auf? Woher kommt seine übermachtige Kraft und wer ist Carrie wirklich? Vor allem Harris’ familiärer Hintergrund scheint bedeutsamer zu sein als bisher angenommen. Am Ende ist aber klar: Für den ESI-Agenten ist nichts wie es einmal war.


Produktionstechnisch wurde erneut mit der gewohnten, glaubhaften Sprecherriege gearbeitet, auch die restliche Besetzung verkörpert ihre Rollen sehr gut. Die spektakuläre Geräusch- und Effektkulisse runden das dabei entstehende Kino im Kopf zu einem sehr guten Gesamtbild ab. Don Harris’ zehntes Abenteuer ist eine gelungene Jubiläumsfolge, ein Neustart in eine ungewisse Zukunft für den Agenten und gutes Hörspielfutter. Ein stimmungsvoller Gruselthriller für eine kurzweilige Stunde, der in jedem Fall Lust auf mehr macht. Es bleibt zu hoffen, dass die Hörerschaft ebenfalls so gebannt auf eine Fortsetzung wartet und Folge 11 alsbald erscheint.



# # #  Andreas Himmetzberger  # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+