SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Deadman Wonderland 2 (Tokyopop)

Während einer staatlichen Inspektion bietet sich Ganta und seinen neuen Verbündeten die Chance, auf die Missstände im Gefängnis aufmerksam zu machen.

(C) Tokyopop / Deadman Wonderland 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNoch immer sitzt der junge Ganta Igarashi im ersten privat betriebenen Gefängnis Japans, dem "Deadman Wonderland", ein. Als Zeuge eines Mordes an seinen Klassenkameraden durch den mysteriösen "Roten Mann" wurde er unschuldig verurteilt und muss wie die anderen Deadmen an perversen Wettkämpfen teilnehmen, die der psychopathische "Promoter" Tamaki zur Unterhaltung der Besucher veranstaltet – denn die Anlage ist gleichzeitig ein riesiger Vergnügungspark. Nachdem er seinen ersten Kampf unbeschadet überstanden hat, muss Ganta als nächstes ausgerechnet gegen die zunächst unscheinbare Minatsuki antreten. Sie ist nicht nur die Schwester von Yoh, sondern auch ein durchtriebenes, garstiges Luder. Trotzdem wird sie nach Gantas Sieg durch einen kleinen Trick vor der üblichen Verstümmelung des Verlierers bewahrt.


Verantwortlich dafür sind "Scar Chain", eine Gruppe unter Führung des charismatischen Nagi "Owl" Kengamine, der den Neuling bittet, sich ihm anzuschließen. Mit vereinten Kräften will man den alljährlichen Inspektionsbesuch des Gefängnisses ausnützen, um aus dem G-Block auszubrechen und einen Datenchip zu übergeben, der Details über die Machenschaften von Promoter Tamaki enthält. Dieser hat allen Grund zur Freude, ist sein (dem alten Mann aus dem Video zu "Get Born Again" von ALICE IN CHAINS nicht unähnlich aussehender) Vorgesetzter doch dem Tod nahe. Sein Abgang würde dem Sadisten vom Dienst völlig freie Hand lassen, nicht nur hinsichtlich der "Undertaker". Bei ihnen handelt es sich um ein Anti-Deadman-Kommando, mit dem Ganta alsbald Bekanntschaft macht.


Nicht weniger rasant als im Auftaktband wird die Story um Ganta und seine Deadman-Kollegen weitergesponnen, wobei wir viele weitere Details über Ursprung und Ausmaß der "Zweig der Sünde" genannten Kräfte erfahren. Auch zur gemeinsamen Vergangenheit von Ganta und der kindlichen Shiro verrät uns Jinsei Kataoka mehr, wenn zunächst auch noch unklar bleibt, was genau ihre Rolle im Gefängnis ist. Mit den Undertakern und der Enthüllung, dass sich die Deadman-Kräfte deaktivieren lassen, ist jedenfalls für spannende Entwicklungen gesorgt. Die Action kommt diesmal ebenfalls nicht zu kurz und Kazuma Kondou am Zeichenstift sorgt dabei für ein paar tolle Bilder. Gerne mehr davon!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter