SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Book-Review: Schattenchronik – Hardrock-Vampire (Blitz)

Vampire gegen Hardcore-Vampirhasser: Wer hier einen Kuschelkurs erwartet, wird leider enttäuscht.

(C) Blitz-Verlag / Schattenchronik - Hardrock-Vampire / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas London des Jahres 2013 ist hart umkämpft, die Kontrahenten heißen Mensch und Vampir. Die Neuvampire explodieren, niemand scheint vor diesem Virus sicher zu sein. Mick Bondye und seine Partnerin Cassandra Benedict vom New Scotland Yard versuchen herauszufinden, was der Anführer der Nosferatu im Schilde führt. Alles deutet auf einen Showdown beim Auftritt der Hardrock-Vampire in Londons Millenium Dome. Bei Autorin Karo van Thu sind Vampire noch horrorwürdig und haben nichts mit dem aktuellen Kuschelimage am Hut. Mick und Cassandra sin ein durchaus schräges Gespann mit eigenem Humor und bilden ein wirklich stimmiges Paar, das den Leser fasziniert.


Es braucht allerdings sehr lange Zeit bis die Handlung in die Gänge kommt. Die zahlreichen Ortswechsel und Handlungssprünge erschweren leider das Lesen, da alles sehr unübersichtlich ist. Einige Passagen werden bedauerlicherweise nur sehr abgehackt und oberflächlich beschrieben. Die erste Hälfte zieht sich beinahe ins Endlose, große Spannung kommt nicht auf und auch großartige Ereignisse halten sich in Grenzen. So schwach die erste Hälfte des Buches auch ist, die zweite Hälfte bringt Entschädigung. Endlich treten die Hardrock-Vampire auf den Plan und das Ende bringt noch so manch spannende Wendung mit sich.


Die humoristischen und dadurch sehr unterhaltsamen Episoden entschädigen doch so manche Schwäche. Alles in allem lässt das doch auf eine interessante und spannende Fortsetzung hoffen. Wer die Nase voll hat von aalglatten Romantik-Schrott-Vampiren, wird mit "Hardrock-Vampire" von Karo van Thu seine helle Freude haben, wenn man zu Beginn nicht gleich die Geduld verliert. Außerdem kann es auch mal sehr erholsam sein, wenn man beim Lesen nicht mitdenken muss und trotzdem unterhalten wird.



# # # Kathrin Schauer # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+