SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Batman Sonderband 26 (Panini)

Gotham hat die Fledermaus, Moskau hat den Bären. Und wir wirklich guten Lesestoff!

(C) Panini Comics / Batman Sonderband 26 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn diesem speziellen Sonderband, der fünf Geschichten aus der US-Reihe "Batman Confidential" zusammenfasst, bekommt es Batman mit einer sehr realen Bedrohung zu tun. In diesem Fall versucht nicht ein lokales Mitglied der Unterwelt Gotham seinen Wahn aufzuzwingen und auch das letzte Quentchen an Menschlichkeit zu entwürgen, sondern die russische Mafia selbst hat ein Auge auf die Stadt des dunklen Ritters geworfen. Ein allmächtiger Unterweltboss, der sich nur "der Zar" nennt, hält die Metropole Moskau und ihre legalen und illegalen Institutionen fest im eisigen Griff der Angst.


Sein ausgeklügelter Plan sieht es vor, eine atomare Bombe nach Gotham zu schmuggeln und ein immenses Lösegeld zu erpressen. Ein Plan, der seiner Organisation endgültig einen fixen Platz am reich gedeckten Tisch namens USA einbringen soll. Seine unangefochtene Machtposition sichert er, neben üblichen Mitteln des Mobs, mit der Hilfe einer Furcht einflößenden Bestie. Die ganze Stadt fürchtet den Zorn des "Zaren" und seines "Bären" und bevor man Verrat begeht, läuft man lieber in die eigene Kugel.


Batman erfährt rechtzeitig von diesem Plan und begibt sich auf eine gefährliche Mission, direkt in die eisige Höhle des Bären nach Moskau. Selbstsicher und fast schon überheblich reist Bruce Wayne unter dem Deckmantel eines kunstinteressierten Reichen nach Moskau, doch Batmans Ruf ist in Moskau nichts wert. Hochmut kommt vor dem Fall und so gibt es für ihn einige Lektionen zu lernen. Um schließlich die Machenschaften der Organisation zu verstehen und diese zu Fall zu bringen, muss er zuerst die Bewohner und deren Ängste selbst begreifen, denn das Riesenreich im Osten tickt anders.


Es scheint nur ein Weg zum Ziel zu führen: Batman muss zu einer übergroßen Personifizierung der Angst werden, größer als der "Zar". Doch wem kann Batman trauen? Wer wagt es ihn bei seiner Mission zu unterstützen und Moskau zu befreien? Schon bei seinem ersten Einsatz stellt sich ihm die Bestie in den Weg, ein bärenähnliches Ungetüm, das seinem Herrn loyal ergeben ist. Batman gelingt es hinter die Intrigen zu blicken und die Wahrheit zu erkennen. Die Allmacht des "Zaren" zerbröckelt, selbst seine loyalsten Untergebenen beginnen ihn und seine Absichten in Frage zu stellen...


Autor Peter Milligan erzählt mit "Batman und die Bestie" eine hervorragende Geschichte, deren Vielschichtigkeit und Dynamik jederzeit überzeugen können. Die Geschichte entwickelt sich auf vielen unterschiedlichen Ebenen, deren Enden gekonnt ineinander verwoben sind. Geschickt fließen Elemente aus unterschiedlichen Genres ein und Charaktere mit glaubhaften Beweggründen kreuzen Batmans Weg. Der muss erkennen, dass sein hart erarbeiteter Ruf in anderen Teilen der Welt nichts zählt und es Bedrohungen gibt, die für eine aus dem Untergrund regierte, marode Gesellschaft weitaus greifbarer sind als ein Schatten aus Übersee. Zeichner Andy Clarke fängt mit seinen Zeichnungen perfekt die Stimmung in der Moskauer Metropole ein. Um seine Stadt zu schützen, reist Batman um die halbe Welt und begibt sich auf unbekanntes Terrain. Der Kulissenwechsel bringt, neben der Mafiakomponente mit einem Hauch von Monster-Horror, zusätzliche Spannung. Autor Milligan und Zeichner Clarke sind das perfekte Team-Up für dieses Batman Solo-Abenteuer. Uneingeschränkte Leseempfehlung!



# # #  Andreas Himmetzberger  # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter