SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Book-Review: Speichelfäden in der Buttermilch (Tropen)

Das deutsch-österreichische Dream Team legt mehrere vergriffene Bücher kompakt in einem Band gesammelt vor. Lesen und schlapplachen!

(C) Tropen Verlag / Speichelfäden in der Buttermilch / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSeit geschlagenen 21 Jahren sind Dirk Stermann und Christoph Grissemann nun schon aktiv und treiben erfolgreich im Radio (in Österreich auf FM4, in Deutschland auf Radio Eins) und Fernsehen (ORF und 3Sat) ihr Unwesen. Daneben haben sie die Bühnen mit ihren Kabarettprogrammen ("Das Ende zweier Entertainer" 1999, "Die Karawane des Grauens" 2000, "Willkommen in der Ohrfeigenanstalt" 2002, "Harte Hasen" 2005, "Die Deutsche Kochschau" 2007 und aktuell "Die Deutsche Kochschau 3.0") erobert und wären 2002 sogar beinahe als österreichischer Beitrag beim Eurovision Song Contest angetreten. Letztendlich hat der im Endeffekt ebenso glücklose Manuel Ortega diese Glanzstunde der Fernsehunterhaltung verhindert. Sei’s drum, die derzeit wöchentliche TV-Dosis mit "Willkommen Österreich" entschädigt für diesen entgangenen Kulturgenuss allemal. Auch als Buchautoren ist man präsent, zuletzt sind Stermanns "Roman einer Entpiefkenisierung" und unter dem Titel "Eier" gesammelte Kolumnen aus der Zeitschift "Wiener" erschienen.


Der Tropen Verlag, bei dem das Duo zuletzt "Debilenmilch" veröffentlichte, hat nun "Gesammelte Werke I" herausgebracht. Auf den fast 700 Seiten sind Texte aus fünf Büchern nachgedruckt, die zwischen 1998 und 2005 erschienen und mittlerweile längst vergriffen sind. Der Grund dafür ist denkbar simpel, wie Grissemann im Programm "Harte Hasen" selbst eingestanden hat: "Ich habe sie aufgekauft, um in den Literaturcharts zu steigen." Zum Glück gibt es ja jetzt Abhilfe, und die Möglichkeit, alle für das Radio entstandenen Texte in gesammelter Form nachzulesen. Wer die Kabarettprogramme von Stermann und Grissemann kennt, wird mehrere der dort verwendeten Texte in "Speichelfäden in der Buttermilch" wiederfinden. Die geheimen Tagebücher von Dieter Bohlen und Verona Feldbusch, Auszüge der frommen Gemüselyrik und erotischen Fischgedichte sowie das (unter)titelgebende, grandios schwachsinnige Hörspiel beispielsweise haben die beiden bereits für die Bühne verwurstet, was aber überhaupt nichts ausmacht.


Doppelt hält besser, und schließlich steht den erwähnten Texten eine unvergleichlich höhere Anzahl an Seiten mit Material zur Verfügung, die den meisten Lesern unbekannt sein dürften. Genug geballter Schwachsinn wartet also darauf, genüsslich einverleibt zu werden. Von beknackten Wortspielereien über einen Blick in die österreichische Politik und Medienwelt bis hin zu mehr oder eher weniger schockierenden FM4-Interna ist alles vorhanden, was einen oftmals lauthals lachen lässt. Stermann und Grissemann beweisen dass sie unabhängig vom jeweiligen Medium eine gute Figur machen können und derzeit wohl die besten Kabarettisten zumindest Österreichs sind. Aber auch hier gilt: Heute die Alpenrepublik, morgen Deutschland! Besonders für Zeitgenossen, die das dynamische Duo erst noch für sich entdecken wollen (und müssen), bietet sich mit diesem preiswerten Schmöker jetzt die beste Gelegenheit.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+