SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Deadman Wonderland 3 (Tokyopop)

Auch als die Öffentlichkeit von den Vorgängen hinter den Gefängnismauern erfährt, ändert sich nichts an "Promoter" Tamakis perversen Spielchen.

(C) Tokyopop / Deadman Wonderland 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem der Versuch von "Scar Chain" gescheitert scheint, die alljährliche Inspektion des Deadman Wonderland auszunutzen um einem der hochrangigen Besucher Informationen zuzuspielen, kommt es zum Showdown mit den "Undertakern" unter dem Kommando des wahnsinnigen, selbsternannten "Super-Mönchs" Genkaku. Es gelingt ihm, seinen Gegenspieler Nagi "Owl" Kengamine zu manipulieren und diesen seine Gefolgsleute anzugreifen zu lassen, doch kann Ganta das Blatt in letzter Sekunde wenden. Die Gefahr ist vorerst gebannt und einigen Deadmen gelingt die Flucht in die Außenwelt, wo sie ihre brisanten Daten weitergeben können.


Die dadurch ausgelöste massive Berichterstattung in den Medien hat einen nationalen Aufschrei und den Ruf nach Aufklärung zur Folge. Das Ende der grausamen Herrschaft von "Promoter" Tamaki zeichnet sich ab, als er eine Pressekonferenz einberuft. Und nicht nur Ganta und seine Mitstreiter, sondern auch Oberwärterin Makina, die nach Mitteln und Wegen sucht, den psychopathischen Gefängnisdirektor loszuwerden, trauen ihren Augen nicht was nun geschieht. Tamaki räumt die Existenz der Deadmen unumwunden ein und versichert, dass man diese zum Schutz der Allgemeinheit geheim gehalten habe, da es sich um wahnsinnige Killer handelt. Es dauert nicht lange, bis er mit den "Surrogaten" eine neue Gefahr auf die Deadmen loslässt. Zu allem Übel verbirgt sich hinter einem von ihnen ausgerechnet eine alte Bekannte von Ganta…


Bis zur Hälfte von Band 3 bleibt kaum Zeit zu verschnaufen, so actionlastig wird die Story fortgesetzt. Endlich erlangt unser junger Protagonist bessere Kontrolle über seinen "Zweig der Sünde", dessen Verknüpfung mit der liebenswerten Shiro allmählich deutlich wird. Das rasante Voranschreiten der Geschichte wird nur kurz nach Tamakis PR-Debakel abgebremst, um kurz vor dem Finale sofort wieder an Fahrt aufzunehmen. Es bleibt spannend und auch grafisch interessant, vor allem die Darstellung der mysteriösen "Surrogaten" mit den kunstvoll verzierten Masken ist gut gelungen. Her mit Band 4!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+